Jetzt kostenlos
anmelden

  • Premiuminhalte einsehen
  • Veranstaltungen vorschlagen
  • Newsletter beziehen
zur Anmeldung
Gründungsradar Mai

Der Marktplatz für Wissen, Fakten und Jobs im Pflegemarkt

Was erwartet Sie auf pflegemarkt.com

  • Neu-Gründung von Pflegediensten bis Sanitätshäusern
  • Insolvenzmeldungen aus der Gesundheitsbranche
  • Statistiken und Standortanalysen aus der Pflegebranche
  • Daten & Fakten zu Pflegeheimbetreibern & Pflegeketten
  • Informationen über Marketing & Belegungsmanagement
  • Eine Jobbörse, Freiberuflerbörse, Fortbildungen, News u.v.m.

Die letzten News

Ein Überblick über die Verbandslandschaft im Pflegemarkt.
24.06.2015
Mehr als 34 Verbände tummeln sich im Bereich der stationären und ambulanten Pflege, wobei 19 davon Ihre Mitgliederzahlen wenigstens annährend veröffentlichen. 
alle News

Neueste Artikel


Intensiv versorgte Wohngruppen – Quote der WG Plätze im Berlin am höchsten
Die Zahl der aktiven Pflegeunternehmen in Deutschland wächst. Neben rund 11.200 Standorten stationärer Einrichtungen steigt auch die Zahl ambulanter Pflegedienstleister prägnant an. Allein im Mai wurden 36 ambulante Pflegedienste neu im Handelsregister eingetragen. Doch neben den Senioren und älteren Menschen als klassische Zielgruppe der Pflegeunternehmen gibt es eine Vielzahl jüngerer Patienten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen. Auf die Pflege und Versorgung dieser Patienten haben sich diverse Unternehmen spezialisiert. Beispiele und Marktführer hierfür sind die Deutsche Fachpflege Gruppe, die Bonitas Holding oder die GIP – Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH. Parallel zur klassischen 1:1-Betreuung durch Pflegekräfte in der häuslichen Umgebung entwickeln Pflegeunternehmen zunehmend auch teilstationäre Angebote, in denen mehrere Patienten gleichzeitig an einem Ort versorgt werden können.
Von Einsparpotentialen bis hin zum Geldverdienen mit der eigenen Abfallentsorgung – Optimierung im Entsorgungsmanagement stationärer Pflegeeinrichtungen und Kliniken
Ein großer Betreiber stationärer Pflegeeinrichtungen hat die Entsorgung von Inkontinenzmaterialien dahingehend optimiert, dass er statt Kosten zu produzieren Einnahmen generiert hat. Das funktioniert gewiss nicht in jedem Segment, auf jeden Fall sind aber alle bestehenden Entsorgungssysteme ohne Investitionen in Erfassungs- oder Verwertungssysteme optimierbar. Über 120 Einrichtungen, die ihre Entsorgungssysteme von unabhängigen Beratern analysieren und optimieren ließen, ermittelten im Schnitt Einsparpotenziale von mehr als 30 Prozent.
Pflegepersonal aus den baltischen Staaten
Heute leben wir im Zeitalter der Technologie und es gibt viele Wege der Kommunikation, der Aufnahme von Informationen und des Aufbaus eines Netzwerkes.
Das Internet hat uns eine Reihe von Änderungen für fast alle Themen in unserem täglichen Leben gebracht. Meistens sind diese Änderungen positiv, aber nicht immer.
alle Artikel