Warum ist die Nutzung von Google+ Local neben Google Places für Pflegedienste und Pflegeheime interessant?

In meinem Fachartikel „Warum sind die Einträge in Google Place besonders für Pflegedienste und Pflegeheime interessant?“ habe ich die Funktionsweise im Allgemeinen und die Möglichkeiten der Vermarktung einer Pflegeeinrichtung mithilfe von Google Places erläutert.Durch laufende Produktanpassungen durch Google erkläre ich in diesem Artikel, wie das neue Produkt Google+ Local in Google Places integriert wurde, und welche neuen Möglichkeiten zur Vermarktung eines Pflegedienstes dabei entstanden sind.

Änderungsmitteilung vom 31.10.2013

Seit dem 31.10. 2013 ist es mithilfe von Google+ Local möglich, eine individuelle Google+-URL zu generieren.

Was ist Google+ Local?

Seit dem 28. Juni 2011 gibt das soziale Netzwerk Google+, dem jeder Inhaber eines Gmail-Kontos kostenlos beitreten kann. Google+ Local ist ein integriertes Produkt in Google+, was nur in Verbindung mit einem Account in dem sozialen Netzwerk genutzt werden kann. Da die Konkurrenz von anderen sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook sehr hoch ist, werden Vermutungen angestellt, dass Google diese zusätzlichen Funktionen zur Mitgliederakquise für das eigene Netzwerk nutzt.

Die Hauptfunktionen von Google+ Local sind:

  • Die Anpassung des Titelbildes des Google Places Eintrages
  • Das “Posten“ von Mitteilungen und Fotos
  • Das Erstellen von Veranstaltungen
  • Das „Einkreisen“ von Personen und Seiten
  • Einrichtung einer individuellen Google+-URL (Die Voraussetzung sind mindestens 10 Follower, ein Profilbild, und Ihr Google+ Konto muss mindestens 30 Tage alt sein)

Welche Vorteile hat die Nutzung von Google+ Local für meinen Pflegedienst oder mein Pflegeheim?

Durch die Nutzung von Google+ Local kann der Google Places-Eintrag schöner gestaltet werden, sodass ein positiver Imagetransfer stattfindet. Durch die häufige Auslieferung der Google Places-Einträge in den Suchergebnissen können Sie sich mit Ihrem Pflegedienst oder Ihrem Pflegeheim von der Konkurrenz abgrenzen.

Der Bildausschnitt auf Abbildung 1 befindet sich auf der rechten Seite der Suchergebnisse, wenn mit der Maus über einen Google Places-Eintrag „gefahren“ wird. „Erfahrungsberichte“ und „Neueste Beiträge“ werden nur bei der Nutzung von Google+ Local angezeigt.

google-und-local Neben dem visuellen Mehrwert, der sich positiv auf das Klickverhalten auswirkt, ergibt sich ein strategischer Vorteil. Google versucht die Suchergebnisse zu personalisieren, um dem   Internetnutzer die besten Suchergebnisse zu liefern.
Bei der Personalisierung wird ein hoher Wert auf Empfehlungen von natürlichen Personen gelegt. Für den Eintrag Ihrer Pflegeeinrichtung kann daraus ein Wettbewerbsvorteil entstehen. Wenn im Eintrag Beiträge gepostet werden und diese eine Interaktion bei anderen Mitgliedern von Google+ bewirkt, steigt der sogenannte Trust-Rate des Eintrages. Je höher der Trust-Rate einer Seite ist, desto höher wird auch die Webseite des Pflegedienstes oder Pflegeheimes in den Suchergebnissen positioniert.

Wie kann ich Google Place nutzen?

  1. Erstellen Sie sich einen Google+ Account.
  2. Legen Sie in Google+ eine neue Seite als lokales Geschäft an und wählen Sie, falls vorhanden, den Google Places-Eintrag als Adresse aus.
  3. Verifizieren Sie den Eintrag mit dem postalischen Bestätigungsverfahren und geben Sie nach Erhalt der Postkarte den PIN-Code ein. Die Versendung der Postkarte dauert ca. 14 Tage und sieht aus wie Werbung (siehe Abbildung 2).
  4. Verknüpfen Sie den Eintrag mit Ihrer Webseite (Hinweis dazu im rechten Bereich Ihres Eintrages).
  5. Füllen Sie den Eintrag vollständig aus und hinterlegen Sie Fotos.

Abbildung 2

Was muss ich bei der Erstellung von Google+ Local noch beachten?

google-und-local-2.png Zunächst müssen wir an dieser Stelle erwähnen, dass auch wir keine Kenntnisse über den Algorithmus von Google vorweisen können und daher nur Vermutungen aufgrund unserer Erfahrung in der Betreuung von aktuell 27 ambulanten Pflegeunternehmen anstellen können.

Die Nutzung von Google+ Local bewirkt nicht sofort, dass Ihre Webseite weiter oben in den Suchergebnissen erscheint. Der oben benannte Trust-Rate steigt mit der Zeit nur an, wenn Sie regelmäßig qualitative Beiträge posten. Beachten Sie ebenfalls, dass die Statusmeldungen in der Google Suche erst nach ca. 6 Bewertungen des Eintrages eingeblendet werden und bei fehlender Qualität wieder entfernt werden.

Wenn Sie den Eintrag in Google+ angelegt haben, sollten Sie die Verifizierung auf dem postalischen Weg unbedingt abschließen, da es sonst passieren kann, dass Google einen zweiten, unbestätigten Eintrag für Ihr Unternehmen anlegt. So eine Doppelung verwirrt den potentiellen Kunden oder Mitarbeiter und erschwert die Bewertungsakquise.

Wenn Sie die Schritte aus diesem und dem letzten Artikel befolgen, können Sie sich mit etwas Zeitaufwand einen großen regionalen Vorteil gegenüber den anderen Pflegediensten und Pflegeheimen in Ihrer Region sichern.

Weitere Informationen:

  • Erklärung von Google+ http://www.google.com/intl/de/+/learnmore/features.html


Rohdaten als Excel-Liste erwerben!
Sie können die Rohdaten dieser Analyse im Excel Format bei der Redaktion der pm pflegemarkt.com GmbH erwerben. Richten Sie Ihre Anfrage direkt an unser Redaktionsbüro unter info@pflegemarkt.com oder telefonisch an die 040 / 637 961 93.