Warum sind die Einträge in Google Place besonders für Pflegedienste und Pflegeheime interessant.

Was ist Google Place?

Seit einigen Jahren entwickelt Google ein eigenes Firmenverzeichnis als Konkurrenzprodukt zu den klassischen Branchenbüchern. Google benutzt sein Branchenbuch Google Place vor allem für lokale Suchergebnisse. Bei der Suche nach einem Pflegedienst oder Pflegeheim wird die Suchanfrage sehr oft regional eingeschränkt. Z.B „Pflegedienst Bremen“ da dieser Service lokal angeboten und auch nachgefragt wird.

Google gibt entweder neben einer kleinen Karte sechs Einträgen aus seinem Branchenbuch Google Place aus oder mischt die Einträge in die normalen Suchergebnisse. Zu erkennen sind diese Einträge anhand kleiner roter/grauer Lämpchen oder Tropfen. Aufgrund der sehr guten Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und der kostenlosen Eintragung erfreut sich Google Place mittlerweile einer großen Beliebtheit.

Inhalt:

Seit einigen Jahren entwickelt Google ein eigenes Firmenverzeichnis als Konkurrenzprodukt zu den klassischen Branchenbüchern. Google benutzt sein Branchenbuch Google Place vor allem für lokale Suchergebnisse. Bei der Suche nach einem Pflegedienst oder Pflegeheim wird die Suchanfrage sehr oft regional eingeschränkt. Z.B „Pflegedienst Bremen“ da dieser Service lokal angeboten und auch nachgefragt wird. Google gibt entweder neben einer kleinen Karte sechs Einträgen aus seinem Branchenbuch Google Place aus oder mischt die Einträge in die normalen Suchergebnisse. Zu erkennen sind diese Einträge anhand kleiner roter/grauer Lämpchen oder Tropfen. Aufgrund der sehr guten Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und der kostenlosen Eintragung erfreut sich Google Place mittlerweile einer großen Beliebtheit.

Woher stammen die Daten für Google Place?

Die Daten werden von Google aus dem Impressum der Website gesammelt und den Daten, die auf der Website und in dem Programmcode der Internetseite hinterlegt sind. Die Qualität der Daten ist nur in Ausnahmefällen sehr hoch, da oftmals die Firmennamen nicht vollständig sind. Google geht sogar so weit und entnimmt Bilder aus den Internetseiten der betroffenen Firma und fügt diese dem Google Place Eintrag hinzu. Zusätzlich versucht Google Bewertungen von anderen Portalen zu der Firma ausfindig zu machen und diese den Einträgen in Google Place zuzuordnen.

Diese Funktion ist vor allem bei Anbietern von Urlaubspflege sehr interessant, da das Bewertungsverhalten von Urlaubern sehr hoch ist und daher diese Einträge oftmals über eine bereits erstaunliche Anzahl von Bewertungen verfügen. Es gibt einige Pflegedienste und Pfegeheime, die diesen Eintrag bereits entdeckt haben und selbst bewerten. Es handelt sich hierbei um den Versuch, den eigenen Eintrag eventuell noch etwas besser in den Suchergebnissen zu platzieren. Jedoch wird angenommen, dass Google dieses Verhalten bemerkt und erst Bewertungszahlen von mindestens 5 Einträgen berücksichtigt.

Wie kann ich Google Place für mich nutzen?

  • Bestätigen Sie den Eintrag. Wenn Sie sich auf Ihrem Eintrag befinden, wird Ihnen ein Linktext angezeigt, der Sie fragt, ob Sie der Geschäftsinhaber sind. Klicken Sie auf den Link und folgen Sie den Anweisungen. Wenn Sie sich für das postalische Bestätigungsverfahren entschieden haben, erhalten Sie  nach circa 14 Tagen eine Postkarte mit dem Bestätigungscode.
  • Füllen Sie den Eintrag komplett aus, bis Sie einen Voll- ständigkeitsgrad von 100 Prozent erreicht haben, der Ihnen in der Bearbeitungsleiste angezeigt wird.
  • Fügen Sie ein Video über Ihren Pflegedienst oder Ihr Pfegeheim hinzu, soweit vorhanden.
  • Lassen Sie Ihren Eintrag bewerten.
  • Nutzen Sie das Kommentarfeld regelmäßig.

Wie entsteht, die Reihenfolge der Google Place Einträge?

Zunächst müssen wir an dieser Stelle erwähnen, dass auch wir keine Kenntnisse über den Algorithmus von Google vorweisen können und daher nur Vermutungen aufgrund unserer Erfahrung in der Betreuung von aktuell 27 Pflegeeinrichtungen anstellen können. In diversen Foren unterhalten sich Suchmaschinenoptimierer über die Rankingfaktoren von Google und wir möchten Ihnen hier einen kleinen Auszug aus den Diskussionen geben.

Unsere eigenen Erfahrungen und die Recherche in den einschlägigen Foren lassen den Schluss zu, dass sich vor allem die Bewertung der Website der Firma durch Google in der Positionierung des Google Place-Eintrages wiederspiegelt. Es kann vorkommen, dass die Erstellung eines Google Place-Eintrages die Website ganz aus den normalen Suchergebnissen verdrängt. Zudem konnten wir feststellen, dass die regelmäßige Optimierung der Webseiten unserer Pflegeeinrichtungen dazu führte, dass sich die Positionierung Ihrer Google Place-Einträge verbessert hat. Immer unter der Voraussetzung sonst gleicher Bedingungen. Alle Google Place Einträge sollten bestätigt, ausgefüllt und regelmäßigt aktualisiert worden sein.

 

Ähnliche Artikel zu diesem Thema:



Rohdaten als Excel-Liste erwerben!
Sie können die Rohdaten dieser Analyse im Excel Format bei der Redaktion der pm pflegemarkt.com GmbH erwerben. Richten Sie Ihre Anfrage direkt an unser Redaktionsbüro unter info@pflegemarkt.com oder telefonisch an die 040 / 637 961 93.