Tagespflege wachsender Trend in Deutschland

Neben den „klassischen“ Pflegeformen wie einer Inanspruchnahme eines Pflegedienstes oder eines Pflegeheimes bietet die „moderne“ Form der Tagespflege nicht nur Vorteile für den Pflegebedürftigen sondern auch für das betreuende Pflegepersonal. So können einerseits Senioren länger selbstständig in den vertrauten vier Wänden wohnen und gleichzeitig sich in einer Gesellschaft aufhalten, in der sie von Pflegekräften unterstützt werden, andererseits wird das Pflegepersonal durch eine angepasste Umgebung und die Anwesenheit von weiteren Pflegekräften entlastet.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Angebot der Tagespflegeeinrichtungen sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Die wachsende Attraktivität dieser Pflegeform spiegelt sich in dem kontinuierlich steigenden Angebot von Tagespflegeeinrichtungen wider.

Im Zeitraum von Januar 2015 bis Juni 2016 sind über 650 neue Tagespflegeeinrichtungen in Deutschland entstanden. Dies entspricht einer Erhöhung der Tagespflegeeinrichtungen von über 17 Prozent. Durchschnittlich wurden somit in Deutschland in den vergangenen anderthalb Jahren ca. 38 neue Tagespflegeeinrichtungen pro Monat gegründet. Die Aufmerksamkeit, die aktuell der Tagespflege gewidmet wird, zeigt sich auch in der Betrachtung der Entwicklung der Pflegeheime und ambulanten Pflegedienste für diese Periode betrachtet. Das Angebot der beiden „klassischen“ Pflegeformen ist im direkten Vergleich zur Tagespflege nur langsam gewachsen. Durch Neugründungen von Einrichtungen in diesem Zeitraum ist die Zahl von Pflegeheimen lediglich um drei Prozent, die der Pflegedienste um acht Prozent gestiegen.

Entwicklung Tagespflegeeinrichtungen

Bei einer genaueren Betrachtung der Trägerstrukturen von Tagespflegeeinrichtungen ist zu erkennen, dass diese häufig in Kombination mit Pflegeheimen und Pflegediensten betrieben werden. Knapp 35 Prozent der Tagespflegeeinrichtungen treten in Kombination mit einem Pflegeheim, ca. 31 Prozent einem ambulanten Pflegedienst angegliedert in Erscheinung. Weitere 12 Prozent der Tagespflegen befinden sich in Einrichtungen, die sowohl stationäre als auch ambulante Pflegedienstleistungen anbieten. Der übrige Teil von 22 Prozent der Standorte von Tagespflegeeinrichtungen lässt sich geografisch weder einem Pflegeheim noch einem Pflegedienst zuordnen. Allerdings gehören diese Standorte meistens einem Netzwerk von gemeinnützigen Wohlfahrtsverbänden an, die in der Regel umfassende Pflege- und Betreuungsdienstleistungen anbieten. Die Anzahl der tatsächlich komplett eigenständigen Tagespflegen ist verschwindend gering.

Über 30.000 Standorte von Pflegeunternehmen aus den Segmenten ambulante Pflegedienste, Pflegeheime und Tagespflege werden aktuell auf pflegedatenbank.com gelistet. Pflegeheime und Pflegedienste dominieren mit einem Anteil von 37 Prozent und 48 Prozent weiterhin die Verteilung des Pflegemarktes. Die Tagespflege zeichnet sich in diesem Vergleich lediglich durch einen verhältnismäßig kleinen Marktanteil von 15 Prozent aus. Im Zeitraum von Januar 2015 bis Juni 2016 wurde für das Segment Tagespflege allerdings eine Zunahme des Marktanteils von über einem Prozent erzielt werden, während in dieser Betrachtung der Einrichtungsanteil der Pflegedienste stagniert und sich der prozentuale Anteil der Pflegeheime um den gleichen Wert verringerte.

Entwicklung des Pflegemarktes

Die Gesamtentwicklung zeigt, dass vor allem der ambulante Pflegemarkt durch die Segmente der Tagespflegeeinrichtungen und der Pflegedienste wächst. Auch zukünftig ist durch die Zunahme von ambulant versorgten Betreuungs- und Wohnformen, begünstigt nicht zuletzt von politischen Einflüssen, von einem Anstieg des ambulanten Pflegesegments auszugehen.

Die für den Artikel verwendeten Daten basiert auf der Datenbank der pflegedatenbank.com. In Deutschland sind zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: 07/2016) mehr als 4.500 Standorte aktiver Tagespflegeeinrichtungen, 11.400 Standorte von Pflegeheimen und über 14.000 ambulanten Pflegediensten auf pflegedatenbank.com gelistet.

Eine Auflistung von Neugründungen oder Insolvenzen können Sie bei Interesse gerne sowohl für Tagespflegeeinrichtungen als auch für andere Pflegeunternehmen abonnieren.Analog zur Tagespflege finden Sie eine aktuelle Analyse des stationären Pflegemarktes. Besonders interessant: einige Regionen Deutschlands sind aktuell überversorgt.


Liste der Tagespflegeeinrichtungen

2.450,-€ einmalig | zzgl. USt.
    • 4.000 Standorte von Tagespflegeeinrichtungen
    • vertriebsorientierte Aufbereitung
    • Unterscheidung ambulant & stationär
    • inkl. Kontaktdaten im Excel-Format