Domus Mea trennt sich von Betreiberehepaar

Teile der Merkel-Unternehmensgruppe (Domus Mea), zu der etwa das Pflege- und Therapiezentrum in Bayerisch Gmain sowie die Klinik am Hallthurm in Bischofswiesen gehören, sind insolvent und sollen in Eigenverwaltung saniert werden. Das Amtsgericht Traunstein hat bereits am 20. Dezember dem Antrag der Unternehmen entsprochen und somit den Weg zu einer Sanierung in Eigenverwaltung freigegeben.

In dem laufenden Insolvenzverfahren hat sich das Betreiberehepaar Merkel zwischenzeitlich vollständig aus der Geschäftsführung zurückgezogen, der Insolvenzverwalter Thomas Klöckner hat nun auch offiziell die Geschäftsführung übernommen.

Die Merkel-Gruppe war von Unternehmer Joachim Merkel 1991 gegründet und bis zuletzt geführt worden. Sie betreibt insgesamt sechs Pflege- und Langzeittherapieeinrichtungen mit insgesamt rund 600 Betten sowie 515 Mitarbeitern. Die von der Insolvenz betroffenen Einrichtungen, die zu Domus Mea gehörenden Seniorenzentren Bayerisch Gmain, Tittmoning sowie das Seniorenpflegeheim Birkenhof, haben rund 340 Betten und in etwa 320 Mitarbeiter.