Gründungsradar November 2018

Die Redaktion von pflegemarkt.com zählt im Oktober 63 neue ambulante Pflegedienste, 8 stationäre Pflegeheimneugründungen sowie 49 neue Tagespflegeeinrichtungen. Damit steigt die Neugründungsquote in der Pflege im Vergleich zum Vormonat mit insgesamt 120 (im Vormonat: 64) stark.

Eine Analyse der Neugründungen von November 2017 bis November 2018

ambulant

Im ambulanten Bereich gab es im November insgesamt 63 Neugründungen bzw. Eröffnungen von ambulanten Pflegediensten. Die meisten neugegründeten Pflegedienste entstanden in Nordrhein-Westfalen (22) und Brandenburg (8). Darauf folgen Hessen und Baden-Württemberg mit je 5 und 6 neuen Pflegediensten.

teilstationär

49 Tagespflegeeinrichtungen eröffneten in diesem Monat. Ein Großteil davon (19) in Bayern. Rund 82 Prozent der neu gegründeten Tagespflegen waren Angebot eines Multiträgers. 9 der 49 neuen Einrichtungen haben lediglich Tagespflege im Leistungsportfolio. Rund 49 Prozent der neuen Tagespflegeeinrichtungen entstanden in den neuen Bundesländern.

stationär

Im September wurden 8 neue Einrichtungen im Bereich der stationären Pflege eröffnet. Von den nach Platzzahl auswertbaren neu gegründeten Pflegeheimen kann eine durchschnittliche Größe von 68 Betten pro Einrichtung festgestellt werden. Kleinere Hauskonzepte mit weniger als 80 Betten eröffneten in diesem Monat deutlich häufiger (62 Prozent) als Konzepte größer als 80 Betten.

Eine Analyse der Unternehmensmodelle der neugebauten Pflegeheime im November 2018

Bettenauf- und -abbauten

Zusätzlich zu den neu gegründeten Pflegeheimen, gab es auch einige Bettenaufbauten in Bestandsbauten. Hier tat sich vor allen Dingen Bayern hervor, die jedoch auch den größten Deltarückgang hinnehmen mussten. Auch Nordrhein-Westfalen scheint sich noch nicht gänzlich von den Auswirkungen der Einzelzimmerquote erholt zu haben.

Zusätzlich zu den neu gegründeten Pflegeheimen, gab es auch einige Bettenaufbauten in Bestandsbauten. Hier tat sich vor allen Dingen Bayern hervor, die jedoch auch den größten Deltarückgang hinnehmen mussten.

 

Einbettung ins Unternehmensmodell

Innerhalb der neu gegründeten Pflegedienste wurde ersichtlich, dass der Großteil (72 Prozent) der Unternehmen alleinstehende Pflegedienste sind. 2 der 18 Pflegedienste sind an ein Pflegeheim gebunden. Rund 3 Prozent bieten Betreutes Wohnen an. Die Kombination mit einer angeschlossenen Tagespflege wird von 7 neuen Pflegediensten angeboten. 3 Prozent der neu gegründeten Pflegedienste sind in ein Unternehmensmodell mit Tagespflege und Pflegeheim eingebettet.

In diesem Monat eröffneten 4 klassische Pflegeheime ohne weitere Leistungsangebote. Die häufigste Kombination stellt im November das verknüpfte Angebot mit Pflegeheim und betreutem Wohnen (37 Prozent) dar

Die neuen Tagespflegen waren zu 18 Prozent (hier: 9 Unternehmen) alleinstehende Einrichtungen ohne Anbindung an eine zusätzliche Unternehmensstruktur. Die häufigste Kombination war der Verbund mit einem Pflegedienst (71 Prozent), gefolgt von einer Unternehmensstruktur im Verbund mit betreutem Wohnen (19 Einrichtungen) oder  einem Pflegeheim (ebenfalls 19 Einrichtungen). Eine Kombination aus stationären, ambulanten und teilstationären Leistungen (Multiträger) bieten 11 der 49 neuen Tagespflegen an.

Eine Analyse der Pflegeeinrichtungen nach Sektor im November 2018

Spezialisierungen

In Bezug auf die fachliche Ausrichtung sind insgesamt 3 neue Demenzpflegedienste entstanden. In diesem Monat wurden im stationären Bereich ebenfalls 2 neue auf Demenz spezialisierte Pflegeheime gegründet.

Eine regionale Einordnung aller Neugründungen bietet die folgende Karte.

Eine Karte mit der Verteilung der Neugründungen im November 2018