Dealradar Dezember 2018

In der Rubrik Dealradar fassen wir für Sie die wichtigsten Deals des vergangenen Monats zusammen – mit besonderem Fokus auf vollwertige Deals, die diesen Monat beschlossen wurden. Weitere spannende Bewegungen im Pflegemarkt finden Sie natürlich auch in unserer Rubrik „Deals“ den gesamten Monat über!

Der Dezember lässt das Jahr ausklingen, hat jedoch – im Verbund mit den Ausläufern des Novembers – doch noch einige Deals parat. So wäre unter anderem die Übernahme der A+R Betriebsgesellschaft durch die Schönes Leben Gruppe zu nennen, die zwar noch im November stattfand, es jedoch nicht mehr in die Deal-Übersicht des vergangenen Monats geschafft hat.

Der Dealradar im Monat Dezember lässt das Jahr ausklingen.

Korian übernimmt Pflegegruppe Schauinsland (für mehr Informationen klicken)

Die Korian Gruppe, Marktführer der stationären Pflege in Deutschland und Europa,

übernimmt die Pforzheimer Pflegegruppe „Schauinsland“. Neben rund 350 Plätzen in der vollstationären Pflege an 5 Standorten betreibt die Gruppe einen ambulanten Pflegedienst mit mehr 200 versorgten Patienten sowie 7 Einrichtungen für Betreutes Wohnen. Erst in diesem Jahr hat Birkemeyer noch am Bodensee expandiert – mit der Eröffnung eines Schauinsland-Heimes in Uhldingen. Zwei weitere Standorte befinden sich bereits in der Planung oder im Bau.

Die Standorte des Unternehmens, welches von Frank Birkemeyer als Einzelunternehmen geführt wird, konzentrieren sich im Großraum Pforzheim.

Mit der Übernahme der Schauinsland Pflegebetriebs-GmbH verstärkt Korian seine Stellung in Pforzheim, wo sie bereits mit dem Haus Osterfeld vertreten sind.

Stephanus-Stiftung rettet Pflegetiger (für mehr Informationen klicken)

Ende Oktober wurde bekannt, dass das Berliner Startup Pflegetiger Insolvenz anmelden musste (wir berichteten). Wie Gründerszene und Deutsche Startups nun berichten, hat das Rocket-Venture einen neuen Gesellschafter gefunden, der den Pflegetigern beim Neustart helfen soll. Rocket Internet ist mittlerweile nicht mehr an dem Startup beteiligt.

Als rettender Anker soll die christliche Berliner Stephanus-Stiftung dienen, die sich mit mehr als zehn Prozent an der nun neu gegründeten „Caretiger GmbH“ beteiligt. Über die genaue Summe schweigt das Gründerteam, welches weiterhin die restlichen Anteile hält.

„Ermöglicht wird die Fortsetzung von Pflegetiger vor allem durch die Mitarbeiter, die dem Unternehmen in der schweren Phase der letzten Wochen treu geblieben sind und dafür gesorgt haben, dass der Geschäftsbetrieb während des vorläufigen Insolvenzverfahrens reibungslos weitergehen konnte“, sagt Mitgründer Constantin Rosset laut deutsche-startups.de. Ab sofort würde die Caretiger GmbH die ehemaligen Pflegetiger „mit dem gleichen Team“ weiterführen.

SeniVita Estate AG verkauft Grundstück in Bad Wiessee (für mehr Informationen klicken)

Die SeniVita Social Estate AG (SSE), hat jetzt ein Grundstück im oberbayerischen Bad Wiessee an einen anderen Investor verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, er liegt jedoch über dem Einstands- bzw. Buchwert der Immobilie.

Die SSE hatte dort ursprünglich eine Pflegewohnimmobilie nach dem Konzept der AltenPflege 5.0 bauen wollen, das Projekt hatte sich jedoch aufgrund von Altlasten im Untergrund verzögert.

In Kemnath in der Oberpfalz und Niederaichbach in Niederbayern sind zwischenzeitlich zwei weitere Pflegeeinrichtungen der SeniVita fertig gestellt und nehmen im Dezember die ersten Bewohner auf. Die Einrichtungen ermöglichen jeweils 48 pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen ein Wohnen im eigenen barrierefreien Appartement und verfügen gleichzeitig über zwei Tagespflege-Einrichtungen, in denen jeweils bis zu 60 betreuungsbedürftige Menschen versorgt werden können.