HPR Hanseatische Pflegeresidenzen GmbH entsteht durch Übernahmen

Die HPR Hanseatische Pflegeresidenzen GmbH aus Schwerin hat die Seniorenpflege Strandperle mit 171 Betten in 143 Einzel- und 14 Doppelzimmern übernommen. Der zum Teil denkmalgeschützte Altbau inklusive des Erweiterungsanbaus aus dem Jahr 2002 bietet neben einem Leben direkt am Meer ebenfalls eine Tagespflege an, und beherbergt nach aktuellem MDK-Bericht (19.02.2018) 160 Bewohner.

Laut Eigentümmer ist „Graal-Müritz eines der landschaftlich schönsten Seeheilbäder Mecklenburg-Vorpommerns und erstreckt sich 5 km am Ostseestrand. Die idyllische Lage direkt am Meer umgeben von einem großen geschlossenen Waldgebiet, der ‚Rostocker Heide‘, machen den besonderen Reiz der 4 000 Einwohner zählenden Gemeinde aus.“

Die HPR Hanseatische Pflegeresidenzen GmbH entsteht durch die Übernahme der Standorte Strandperle in Graal-Müritz und einem Seniorenheim in Lägerdorf.

Die Gesellschaft hat nach Maßgabe des Ausgliederungs- und Übernahmevertrages vom 28.12.2018 sowie der Zustimmungsbeschlüsse ihrer Gesellschafterversammlung vom 28.12.2018 und der Gesellschafterversammlung des übertragenden Rechtsträgers vom 28.12.2018 einen Teil des Vermögens der Seniorenpflege Strandperle GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg (Amtsgericht Hamburg HRA 119193) als Gesamtheit im Wege der Umwandlung durch Ausgliederung übernommen. Die Ausgliederung ist mit der Eintragung auf dem Registerblatt des übertragenden Rechtsträgers am 04.03.2019 wirksam geworden.

Somit besitzt die HPR Hanseatische Pflegeresidenzen GmbH über nunmehr 2 Standorte mit insgesamt 247 Betten – neben der Seniorenpflege Strandperle befindet sich das Unternehmen derzeit in der Übernahme des Seniorenhauses Lägedorf am Ortsrand von Lägedorf mit insgesamt 76 Pflegeplätzen.