PATRIZIA erwirbt Pflegeheim von Korian-Tochter Casa Reha

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilien-Investments, hat für ihren Fonds PATRIZIA Social Care Fund III eine HealthCare Projektentwicklung in Dresden erworben. Verkäufer ist die Hentschke Bau GmbH.

Das 6.500 qm große Pflegeheim soll im April 2020 fertiggestellt werden und bietet 145 Zimmer auf vier Etagen. Das Objekt befindet sich im Dresdner Stadtteil Reick und verfügt über eine gute Verkehrsanbindung an die Innenstadt sowie an mehrere Betreuungseinrichtungen.

Das 6.500 qm große Pflegeheim soll im April 2020 fertiggestellt werden und bietet 145 Zimmer auf vier Etagen.

Betreiber der Immobilie ist die Korian-Tochter Casa Reha, der einen 20-jährigen Mietvertrag unterschrieben hat. Casa Reha wurde 2015 von der französischen Korian-Gruppe übernommen, die auch andere Pflegeheimbetreiber, darunter Curanum und Phoenix, besitzt und der größte Pflegeheimbetreiber in Deutschland ist.

Thomas Otto, Associate Director Transactions Germany bei PATRIZIA: „Nach der Fertigstellung wird dieses hochwertige Pflegeheim über erstklassige Einrichtungen verfügen und von der starken Nachfrage profitieren, die durch die demographische Entwicklung vor Ort weiter vorangetrieben wird. Der langfristige Mietvertrag mit Casa Reha, einem renommierten und bewährten Betreiber, stellt einen kontinuierlichen Cashflow sicher, der für unsere Investoren nachhaltige Renditen generiert.“

PATRIZIA verfügt derzeit über mehr als 1 Mrd. Euro an Assets under Management im Bereich HealthCare, davon rund 560 Mio. Euro in Pflegeheimen.

(Quelle: PATRIZIA)