Augustinum will Hochhaus für 90 Seniorenwohnungen bauen

Wie die Wohlfahrt Intern berichtet plant das Altenwohnstift Augustinum (Platz 1 der Top 5 Betreiber für betreutes Wohnen) in München ein Hochhaus mit 90 Wohnungen für Senioren. Im Hochaus-Anbau mit 13 Stockwerken sollen dabei 90 Wohnungen Platz finden. Die Bauarbeiten, die im vierten Quartal 2020 beginnen sollen werden komplett aus Eigenmitteln der Augustinum finanziert.

Der Hochhaus-Neubau soll auf einem benachbarten Grundstück des Altenwohnstifts entstehen und Platz für 90 Wohnungen für Senioren mit je zwei oder drei Zimmern bieten, so Wohlfahrt Intern.

Laut Angaben von Augustinum soll der Neubau mit 13 Stockwerken soll sich in Form und Höhe an den beiden bereits bestehenden Wohntürmen der Seniorenresidenz orientieren. Im Erdgeschoss des Hochhauses planen die Architekten einen öffentlich zugänglichen Gastronomiebetrieb. Daneben sind eine Tiefgarage mit 60 Stellplätzen sowie ein Bereich für Spiel- und Fitnessgeräte vorgesehen.

Das Unternehmen verfügt als einer der Top-Betreiber im Bereich betreutes Wohnen bereits jetzt über einen Marktanteil von mehr als 2,8 Prozent.