Specht Gruppe errichtet Pflege-Wohnquartier, mehrere Investoren interessiert

Das Hauptgebäude, eine Wohnimmobilie mit Pflegeangeboten – hat sich Swiss Life Asset Managers gesichert, die beiden Wohngebäude werden vor Ort an Einzelinvestoren vermarktet: Die Harsewinkeler Höfe wecken mit ihrem Wohnmodell, laut Angaben der Spechtgruppe, das Begehren verschiedener Investoren.

Die Harsewinkeler Höfe bestehen aus drei Gebäuden, die ein modernes Wohn- und Pflegekonzept vereinen. Dies entsteht zurzeit auf einem 7.730 qm großen Grundstück, rund 30 Kilometer westlich von Bielefeld, in der Innenstadt von Harsewinkel. Hinter dem Projekt stehen die Erste und Zweite AS Harsewinkeler Höfe Entwicklungs GmbH, zwei Gemeinschaftsgesellschaften von der Specht Gruppe aus Bremen und der Artemed-Gruppe mit Sitz in Tutzing.

Der Hauptkomplex in L-Form verfügt im Erdgeschoss über eine Tagespflege mit 24 Plätzen sowie eine Pflegewohngemeinschaft mit zwölf Zimmern und Aufenthaltsbereichen. Hier können die Bewohnerinnen und Bewohner den Tag gemeinsam gestalten und sich am Tagesablauf aktiv beteiligen. Als Rückzugsort hat jeder sein eigenes, barrierefreies Zimmer mit bodentiefen Fenstern und Bad. Die Praxisfläche soll mit einer Hausarzt- oder einer Physiotherapeutenpraxis belegt werden. Im Obergeschoss befindet sich die zweite Pflege-Wohngemeinschaft sowie zehn barrierefreie Wohnungen mit unterschiedlichen Grundrissen und Größen sowie jeweils einem Balkon. Im Staffelgeschoss liegen weitere elf Senioren-Wohnungen mit Zugang zur Dachterrasse.

(Quelle: Specht Gruppe)