TERRAGON veröffentlicht Konzernhalbjahresbericht 2020

Die TERRAGON AG, führende Projektentwicklerin im Marktsegment Service-Wohnen für Senioren, hat Ende Oktober ihren freiwilligen Konzernabschluss für die ersten sechs Monate 2020 veröffentlicht. Dabei war die Geschäftsentwicklung des Unternehmens im Berichtszeitraum geprägt von der Bearbeitung der attraktiven Akquisitionspipeline im Bereich Service-Wohnen. Darüber hinaus wurden im Mai 2020 zwei Bauprojekte planmäßig fertiggestellt, zum einen die Service-Wohnanlage Karasvillen in Dresden-Blasewitz, zum anderen das Projekt Alt-Wittenau in Berlin-Reinickendorf. Zum 30. Juni 2020 betrug das aktuell in Umsetzung befindliche Projektvolumen 284,1 Mio. €. Hinzu kommt eine Akquisitionspipeline in Höhe von rund 800 Mio. €. Davon wurden nach dem Bilanzstichtag vier Projekte im Volumen von rund 330 Mio. € entweder bereits beurkundet (Projekt Wilhelmshaven) oder befinden sich in der finalen Vorbereitung der notariellen Beurkundung.

Terragon Projektvolumen

Im Zuge der Übergabe und Schlussrechnung der zwei genannten Projekte verbuchte das Unternehmen in den ersten sechs Monaten 2020 Umsatzerlöse in Höhe von 22,0 Mio. € nach 0,9 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Der Bestand an fertigen und unfertigen Erzeugnissen sank dadurch stichtagsbedingt um 9,2 Mio. €. Die Gesamtleistung, die auch die Veränderung des Bestands der im Bau befindlichen Objekte berücksichtigt, betrug 13,8 Mio. €.

Aufgrund von Verzögerungen bei der Abwicklung laufender Projekte und erwartungsgemäß hoher Anlaufkosten für neue, attraktive Großprojekte betrug das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) -1,1 Mio. € nach den ersten sechs Monaten 2020 (H1 2019: 1,8 Mio. €). Mit Blick auf bereits getätigte sowie in Kürze anstehende Kaufvertragsabschlüsse für neue Projektgrundstücke sowie die Übergabe und Kaufabwicklung des Projekts Reinfeld wird diese Entwicklung im zweiten Halbjahr 2020 weitgehend kompensiert werden.

Terragon Umsatz & EBITDA

Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der TERRAGON AG: „In den vergangenen Monaten haben wir wichtige Meilensteine erzielt, um die Position von TERRAGON als Marktführer im Segment Service-Wohnen für Senioren auszubauen. Wie erwartet stoßen wir mit unserem Produkt auf eine hohe Nachfrage am Markt und stehen unmittelbar vor mehreren Grundstücksankäufen für neue, attraktive Großprojekte. Weitere interessante Projekte aus unserer Akquisitionspipeline befinden sich ebenfalls in engerer Prüfung. Dies wird das Wachstum unseres Unternehmens in den kommenden Jahren noch deutlicher beschleunigen als bisher angenommen.“

Die TERRAGON AG hatte sich im Zuge der Emission einer Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A2GSWY7) freiwillig zu einem regelmäßigen Reporting von Konzerngeschäftszahlen verpflichtet. Der freiwillige Konzernhalbjahresbericht 2020 der TERRAGON ist abrufbar unter www.terragon-ag.de/investor-relations/finanzpublikationen/.

(Quelle: Terragon AG)