DRK errichtet neues Pflegeheim mit 80 Plätzen im Duisburger Stadtteil Hochfeld

Auf der Grunewaldstraße im Duisburger Stadtteil Hochfeld wurde vor einigen Monaten der Grundstein für den Ersatzneubau des DRK-Seniorenzentrums Vincenz gelegt. Mit der Fertigstellung des modernen DRK-Seniorenzentrums Mariencampus rechnet das Rote Kreuz Ende März 2021.

Auf 5.400 Quadratmetern entstehen eine stationäre Altenpflege für 80 Bewohner, 12 Kurzeitpflegeplätze und eine Tagespflege für 18 Besucher. Fünf Etagen wird die neue Einrichtung umfassen. In jeder der sieben Wohngruppen sind für die ganzheitliche Betreuung und Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner ausschließlich Einzelzimmer vorhanden. Auch einen speziellen Bereich mit zwölf Einzelzimmern für demenziell veränderte Menschen wird es dann geben sowie einen Ambulanten Pflegedienst für die Versorgung älterer Menschen in der eigenen Häuslichkeit. Für eine intensive, individuelle und fürsorgliche Betreuung sorgen 100 hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes. „Unsere neue Einrichtung liegt in direkter Nachbarschaft zum Helios Klinikum. Die dortige Spezialisierung auf Gerontopsychiatrie, Geriatrie, Urologie und Nephrologie bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern des neuen Seniorenzentrums eine zusätzliche Sicherheit und Versorgung im Krankheitsfall“, betont Einrichtungsleiterin Christiane Nierhaus-Koose.

Die Fertigstellung und Einrichtung des neuen Hauses ist im Frühjahr 2021 geplant.

Das Deutsche Rote Kreuz mit seinen beiden Kreisverbänden in Düsseldorf und Duisburg hat die Trägerschaft für das Seniorenzentrum im Jahr 2019 von der Helios Residenzen Duisburg GmbH übernommen. Seit Jahresende wurde das Altenpflegeheim unter dem Dach der bestehenden DRK-Seniorenbetreuung Duisburg gGmbH weitergeführt und beide DRK-Kreisverbände setzten den Spatenstich für den bereits zur Übernahme angekündigten Ersatzneubau. Damit lösten sie das Versprechen ein, das ehemalige Helios-Seniorenzentren zu modernisieren und an die heutigen Anforderungen eines fortschrittlichen Altenheims anzupassen

Die Fertigstellung und Einrichtung des neuen Hauses ist im Frühjahr 2021 geplant. Ende April erfolgt dann der Umzug aller Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Altbau in den Neubau.

Update: Bauherr der Einrichtung ist die CONESTA Unternehmensgruppe, die mit dem DRK einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen hat. (Quelle: Conesta)