Neuer Betreiber für die drei Senioreneinrichtungen der SeniVita-Gruppe in Maisach, Emmering und Gernlinden

Die drei Senioreneinrichtungen der SeniVita Gruppe in Maisach, Emmering und Gernlinden werden durch die Arche Noris gGmbH übernommen. Die bisherigen Betreibergesellschaften, elvivion casa GmbH, elvivion viva GmbH und advivion GmbH mussten jeweils Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren stellen, zuvor eröffnete bereits die Dr. Wiesent Sozial gGmbH ein Insolvenzverfahren (wir berichteten). Die Verfahren wurden am 01.04.2021 eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl bestellt.

Die Arche Noris gGmbH betreibt bereits Senioreneinrichtungen in Karlsfeld und Moosach. Träger der Gesellschaft ist der Sozialnetzwerk Arche e.V. Der Verein ist bereits seit 40 Jahren mit aktuell rund 2.000 Mitarbeitern im sozialen Bereich tätig und betreibt Einrichtungen der Alten-, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe in Bayern, Sachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Er gehört zum Dachverband der Diakonie in Bayern.

Die Einrichtungen in Maisach und Emmering werden zukünftig als klassisches betreutes Wohnen bestehend aus drei Elementen geführt: Vermietung einer Wohnung, pflegerische Betreuung und Unterstützung in Fragen des täglichen Lebens. Die pflegerische Betreuung wird dabei von der ebenfalls von der Arche Noris gGmbH übernommenen Sozialstation – wie bisher mit dem gleichen Betreuungspersonal – gewährleistet. Zur Begleitung der Bewohner in Fragen des täglichen Lebens wird im Haus ein Concierge-Service zur Verfügung. Die Bewohner und ihre Angehörigen werden in den nächsten Tagen detailliert unterrichtet.

Die drei Senioreneinrichtungen der SeniVita Gruppe in Maisach, Emmering und Gernlinden werden durch die Arche Noris gGmbH übernommen. Die bisherigen Betreibergesellschaften, elvivion casa GmbH, elvivion viva GmbH und advivion GmbH mussten jeweils Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren stellen.

Das Haus in Gernlinden wird in eine vollstationäre Pflegeeinrichtung umgewandelt. Für Menschen, für welche ein betreutes Wohnen nicht mehr geeignet ist, kann damit der erhöhte Pflegebedarf durch eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung abgedeckt werden. Damit kann auch jedem Mitarbeiter, welcher bisher bei der SeniVita im Bereich der Pflege tätig war, ein neuer Arbeitsplatz in der stationären Einrichtung in Gernlinden angeboten werden. Inwieweit zukünftig in den Häusern in Maisach und Emmering noch eine Tagespflege angeboten werden kann, wird derzeit geprüft (anm. d. Red.: Laut Merkur.de vom 25.05.2021 wird die Tagespflege im Haus Emmering eingestellt)

„Mit der Arche haben wir den idealen Investor gefunden, der seit vielen Jahren erfolgreich Senioreneinrichtungen betreibt und mit großer Erfahrung und Professionalität den zukünftigen Betrieb der einzelnen Häuser sicherstellt. Bereits mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens konnten wir damit für Bewohner, Mitarbeiter und Eigentümer eine Perspektive bieten“, so Ampferl.

Die einzelnen Apartments der drei Häuser stehen jeweils im Eigentum verschiedener Wohnungseigentümer. Über 90 % der Eigentümer haben dem Konzept bereits zugestimmt. Die Mietverwaltung der einzelnen Apartments, d. h. die Betreuung der jeweiligen Eigentümer in Fragen der Vermietung ihres Zimmers an einen Bewohner, wird zukünftig ebenfalls durch die Arche Noris gGmbH sichergestellt. Die detaillierten vertraglichen Regelungen zur Umsetzung des Konzepts werden derzeit erarbeitet.

Der Sozialnetzwerk Arche e.V. übernimmt auch weitere Einrichtungen aus der SeniVita-Gruppe in Franken.

(Quelle: Presseabteilung Dr. Beck & Partner Rechtsanwälte)