wecare Gruppe eröffnet Neubau mit 91 Plätzen

Gemeinsam mit Bürgermeister Volker Steinmetz eröffnete die wecare Gruppe Mitte Oktober offiziell die neue Einrichtung der Gruppe in Gensungen.

In Gensungen entstand ein moderner Neubau mit 91 Pflegeplätzen, aufgeteilt in drei Wohnbereiche. Die Einzelzimmer sind hell und modern eingerichtet, teilweise mit Balkon oder Terrasse und verfügen über rollstuhlgerechte Sanitärräume. Ein multifunktionaler Begegnungsraum mit Kino, die großzügigen Wohnküchenbereiche und eine große Sonnenterrasse stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung.

Einrichtungsleiter Frank Haesloop begrüßte auf der Eröffnungsfeier rund 60 geladenen Gäste: „Wir erleben hier Qualität auf einem völlig neuen Stand. Ich freue mich sehr, dass die wecare Gruppe in diesen attraktiven Pflegestandort investiert hat – der Neubau bietet optimale Bedingungen für Bewohner und Mitarbeiter.“

Markus Mitzenheim, CEO der wecare Gruppe, zeigte sich am Eröffnungstag ebenfalls stolz: „Der Umzug in ein Seniorenzentrum ist für viele Menschen kein leichter Schritt. Gestaltung, Komfort und Architektur erleichtern das Wohlfühlen – aus einer Einrichtung ein Zuhause zu machen, liegt jedoch in den Händen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Team vor Ort hat in den letzten Wochen und Monaten hervorragende Arbeit geleistet!“

Großes Interesse bei Pflegepersonal und Bewohnern

Die Nachfrage an Pflegeplätzen sei schon vor der offiziellen Neueröffnung hoch: aktuell sind 12 Bewohnerinnen und Bewohner eingezogen, weitere 22 Anmeldungen liegen vor. „Bei einem so modernen und neuen Haus ist das Interesse groß – auch bei Pflegefachkräften“, weiß Haesloop. Die Personalakquise verlief so erfolgreich, dass der erste Wohnbereich bereits mit Bewohnern ausgelastet werden kann.

Standortvorteil Felsberg

Nur zwei Kilometer entfernt, betreibt die wecare Gruppe eine weitere Einrichtung, das Seniorenzentrum St. Valentin. Der Vorteil: Beide Standorte profitieren von administrativen und organisatorischen Synergien. Die beiden Seniorenzentren sind damit zuverlässiger Ansprechpartner und kompetenter Dienstleister für alle Fragen rund um den stationären Pflegebetrieb in der Region.

Durch den Neubau des Seniorenzentrums Gensungen entstehen in der Region bis zu 80 neue Jobs in Pflege, Reinigung und Küche mit zunehmender Belegung.

(Quelle: Wecare)