Kostenanalyse.

Kostenanalyse für Pflegeheime und Betreiber

Individuelle Analyse der Kostensätze und der Entwicklung von Pflegeheimen


Neben der Bedarfskalkulation sind auch die Kostensätze von Pflegeheimen relevant in der Standortentscheidung. Nicht nur bei Neubauprojekten, sondern auch in den Pflegesatzverhandlungen ist es wichtig, die Entwicklungen der Kostensätze in der Region zu kennen. Liegt die eigene Einrichtung unterhalb oder oberhalb des regionalen Schnitts? Wie stehen die Kostensätze in Relation zur regionalen Kaufkraft? Auf Basis aktueller und historischer Kostensätze von bundesweit 11.700 stationären Pflegeeinrichtungen kann jeder Standort und dessen Umkreis hinsichtlich der Entwicklung und regionalen Einordnung analysiert werden. Die Analyse betrachtet dabei die Kostensätze für Unterkunft und Verpflegung, den einrichtungseinheitlichen Eigenanteil (EEE) und die Investitionskosten. Die Entwicklung der Kostensätze wird dabei sowohl im Verhältnis zum Bundesland, als auch im Verhältnis zu den umliegenden Landkreisen betrachtet. Auch die Aufteilung der unterschiedlichen Kostenentwicklungen bei privaten, gemeinnützigen und kommunalen Anbietern wird berücksichtigt.  
Damit bietet die Kostenanalyse stationär:
  • Eine Übersicht mit den wichtigsten Kennzahlen der bestehenden pflegerischen Versorgung, unabhängig der einzelnen Sektoren und unter Berücksichtigung neuer Wohnformen
  • Übersicht über die MDK-Entwicklung und die Entwicklung der Patientenzahlen vor Ort
  • Entwicklung der historischen Kostensätze seit 2017, durchschnittlich und gewichtet nach einzelnen Plätzen
  • Vergleich und Einordnung der Kostensätze in umliegenden Landkreisen
  • Auf Wunsch entweder für einen Standort, eine ganze Region oder alle Pflegeheimes eines Betreibers

Inhaltsübersicht:

Kostenanalyse

1000€
einmalig | zzgl. USt.
    • Kostenentwicklung im gewählten Umkreis
    • Vergleich mit umliegenden Landkreisen
    • Übersicht Bevölkerungsstruktur
    • Inklusive Wettbewerbsanalyse

Testdaten

Wir stellen Ihnen eine .xlsx (Excel-Datei) zur Ansicht und kostenlosen Download zur Verfügung.

Download

 

Sie haben fragen?

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Sebastian Meißner
Als Diplom-Ingenieur beschäftige ich mich bereits seit über 10 Jahren mit Marktdaten und Statistiken. Schwerpunktthemen sind Standortanalysen, Marktprognosen und Wettbewerbsdatenbanken, die ich für Fachbeiträge und im Kundenauftrag erstelle.
040 / 401 134 680

 

Erfahren Sie noch mehr über die größten Pflegedienstbetreiber

Insgesamt liegen die durchschnittlichen Kosten für ein Pflegeheim in Deutschland im Juni 2022 bei 2.289,58 Euro – dies entspricht einem Wachstum von 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und zeigt damit ein geringeres Wachstum als im Vorjahreszeitraum: Von 2020 auf 2021 lag die Teuerung bei 7,9 Prozent, das aktuelle Tariftreuegesetz und die allgemeine Inflation wird jedoch wohl im kommenden Jahr zu einer wieder ansteigenden Wachstumsrate der Kosten führen. Mehr Informationen zum Tariftreuegesetz und seinen Auswirkungen lesen Sie als Pflegemarkt.Insight-Abonnent hier.

 

 

Fragen & Antworten zu unserer liste


Welche Daten bekomme ich?
Kann ich nur einen Standort auswerten lassen?
Wie schnell ist die Analye verfügbar?
Sind die Daten aktuell?
Wie werden die Daten erhoben?

Sie erhalten eine Übersicht über die Kostensätze aller Pflegeheime in dem von Ihnen gewählten Landkreis, sowohl als Excel-Tabelle, als auch in einer grafischen Übersicht zur besseren Auswertung.

Für den Preis von 1.000 Euro zzgl. USt. erhalten Sie die Kostenanalyse für einen Standort – sollten Sie mehr als einen Standort auswerten lassen wollen, kontaktieren Sie uns gerne direkt unter anfrage@pflegemarkt.com – wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

In der Regel benötigen wir bis zu 10 Werktage für eine Analyse.

Selbstverständlich – dank monatlichen Datenupdates und abgleichen mit den Portalen der Krankenkassen verwenden wir stets nur die aktuellsten zur Verfügung stehenden Daten. Zusätzlich profitieren Sie von unserer historisierung bisheriger Kostenanpassungen, die Ihnen als Vergleichswerte dienen.

Die Daten aus der Pflegedatenbank werden jeden Monat von unserem 20köpfigen Daten-Team durch Abgleiche mit den offiziellen Portalen der Krankenkassen erhoben. Zusätzlich werden die Daten durch manuelle Recherche, Unternehmensangaben, sowie Presseberichte täglich aktualisiert. Zusätzlich validiert unser Datenteam regelmäßig die erhobenen Daten, ergänzt fehlende und korrigiert veraltete Informationen, so dass wir Ihnen stets den aktuellsten Datenstand bieten können. 

 

 

Unsere Kunden vertrauen auf unsere Daten

 

apobank
carestone
landhaus
akademie
myneva
Charleston
zia

 

Weitere Angebote

    Betreiberanalyse

    6000€ einmalig | zzgl. USt.
      • Standortanalyse über Kapazitäten und Nachfragedynamik
      • Kostenanalyse mit historischer Entwicklung im Umkreis
      • Site-Visit mit Marktexperten
      • aussagekräftiger Abschlussbericht

    Liste der Pflegeheime

    6240€ einmalig | zzgl. USt.
      • Alle aktiv betriebenen Pflegeheime
      • vertriebsorientierte Aufbereitung
      • DSGVO konforme Detailinformationen
      • Aufbereitet im Excel-Format

    Standortanalyse stationäre Pflege

    1000€ einmalig | zzgl. USt.
      • Verfügbar für ambulante & stationäre Konzepte
      • Aktuelle Bauprojekte sind berücksichtigt
      • Übersicht Bevölkerungsstruktur und Bedarfsanalyse
      • Inklusive Wettbewerbsanalyse und Preisentwicklung

    Greenfield-Bedarfsanalyse nach Bundesland

    2000€ einmalig | zzgl. USt.
      • Übersicht über alle relevanten Markt- und Wettbewerbsdaten
      • Informationen über die Bevölkerungsstruktur/ Entwicklung bis 2040
      • Sektorenübergreifende Bedarfsanalyse
      • Preis gilt pro Bundesland

 

Sie haben weitere Fragen oder ein spezielles Anliegen?

Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit!
nach oben
dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src=