Die bekanntesten Marken im stationären Pflegemarkt – der Markencheck 2014 von pflegemarkt.com

Zalando ist eine Marke, die heute kaum noch wegzudenken ist und mit Marken wie Aldi im Einzelhandel und BMW in der Automobilindustrie mithalten kann. Die Marke eines Unternehmens spielt eine zentrale Rolle in der Vermarktung gegenüber Mitarbeitern sowie gegenüber Kunden und ist ein zentraler Wettbewerbsfaktor auch in der Pflegebranche.

markencheck-2014-stationaer

Diagramm: Ansicht Google Trends Entwicklung der Suchbegriffe BMW, Zalando und Aldi

  • Doch welche Marken haben sich im stationären Pflegesektor durchgesetzt?
  • Gibt es auch in diesem Bereich bundesweit aktive Marken oder setzt der Pflegemarkt auf regionale Stärke?

Die Konkurrenzsituation zwischen den 11.200 Pflegeheimbetreibern um Mitarbeiter und Kunden stellt alle Markteilnehmer vor enorme Herausforderungen. Derzeit besitzt der Marktführer Curanum, gemessen an Standorten mit 124 Heimen, einen Anteil von ca. zwei Prozent am privaten stationären Pflegemarkt. Dieser Wert zeigt das zur Verfügung stehende Potential der stationären Pflegebranche. Um die Markenbekanntheit der Betreiber messen zu können hat die pm pflegemarkt.com GmbH die Markenpräsenz der 30 größten Pflegeheimbetreiber in den letzten zwölf Monaten analysiert.

Diese Evaluation wird einmal jährlich durchgeführt und soll zeigen, ob in der Pflegebranche verstärkt nationale Betreiber in den Vordergrund rücken oder dieser sich nach wie vor regionalisiert.

Pro Seniore Consulting AG rangiert auf dem ersten Platz

Der zweitgrößte Pflegeheimbetreiber belegt im Markencheckstationär der pm pflegemarkt.com GmbH mit knappem Vorsprung zur direkten Konkurrenz den ersten Rang. Die Pro Seniore AG mit Hauptsitz in Saarbrücken betreibt deutschlandweit 86 stationäre Pflegeeinrichtungen und bietet ca. 10.500 verfügbare Pflegeplätze. Entscheidend ist die starke Präsenz im Facebook-Vergleich. Das Unternehmen betreibt einen Karriere-Auftritt mit großer Reichweite. So sorgt die Marke für eine frühzeitige Akquise sowie Bindung potentieller Mitarbeiter. Besonders in diesem Bereich sind viele der Konkurrenten unterrepräsentiert. Die Auswertung der Google-Suchanfragen des Firmennamens ergab den zweiten Platz, nur die Marke Casa Reha konnte in diesem Bereich einen höheren Wert erzielen. Die Sichtbarkeit der Website, die durch zwei verschiedene Verfahren gemessen wurde, ist überdurchschnittlich hoch und ergibt am Ende den ersten Platz für die Aktiengesellschaft Pro Seniore Consulting + Conception für Senioreneinrichtungen.

CURANUM AG auf Platz zwei

Die in München sitzende CURANUM AG ist neben dem stationären auch im ambulanten Pflegemarkt aktiv. Sie gehört zur französischen Korian Gruppe und bildet mit dessen deutscher Tochtergesellschaft, der PHÖNIX Seniorenzentren Beteiligungsgesellschaft mbH, mit insgesamt 124 stationären Einrichtungen den größten Pflegeheimbetreiber in Deutschland.

In den letzten zwölf Monaten wies die Marke ähnliche Werte wie die des Testsiegers auf. Auch aufgrund der Medienpräsenz im Zuge der Übernahme der Curanum AG im vergangenen Jahr gehört die Marke Curanum zu den meistgesuchten Begriffen im Pflegebereich. Ausschlaggebend für die gute Platzierung im Markencheck stationär ist die Kombination einer starken Präsenz im Social Media Bereich sowie häufige Google-Suchanfragen. Trotz der Marktführerschaft im stationären und der starken Präsenz im ambulanten Markt (Markencheckambulant) reicht es für die Curanum als Marke aufgrund der schwächeren Sichtbarkeit der Webseite sowie dem vierten Platz im Facebook-Vergleich nicht zur Top-Markenplatzierung. Mit den Phönix Seniorenzentren belebt die Konzernmutter darüber hinaus die Markenkonkurrenz im eigenen Haus.

Kursana Residenzen GmbH auf dem dritten Platz

Mit der Kursana befindet sich ein weiterer großer Heimbetreiber unter den Top 3 der Marken im stationären Pflegemarkt. Das zur Dussmann Gruppe gehörende Unternehmen zählt etwa 100 Standorte in Deutschland, darunter zehn ambulante Dienste, und ist darüber hinaus auch in Österreich aktiv. Das Auswertungstool „Google Trends“, das beispielsweise auch gern im Vorwege wichtiger Wahlen herangezogen wird, sowie das Keyword Tool aus Google AdWords zeigen bei Kursana eine überdurchschnittliche Häufigkeit der monatlichen Suchanfragen. Die Marke Kursana weist im Bereich Sichtbarkeitsindex aller Marken den höchsten Wert auf. Anders als die Pro Seniore und Curanum AG betreibt die Kursana keinen offiziellen Auftritt im sozialen Netzwerk Facebook.

CASA REHA Holding GmbH ebenfalls auf Platz drei

Die 64 Heim große CASA REHA Holding GmbH belegt, ebenso wie in der Liste der 30 größten Pflegeheimbetreiber in Deutschland, gemeinsam mit Kursana den dritten Rang im Markencheck stationär. Im Gegensatz zum direkten Konkurrenten betreibt Casa Reha allerdings einen Auftritt in Facebook. Den dennoch relativ schwachen Wert im sozialen Netzwerk kompensiert die Marke mit einer hohen Sichtbarkeit sowie der höchsten Anzahl an Google-Suchanfragen im Markenvergleich.

AGAPLESION gAG mit Regionalstrategie knapp an Rang drei vorbei

Die deutlich kleinere AGAPLESION (Platz 27 in der Liste der größten Pflegeheimbetreiber) belegt den fünften Rang im Markencheckstationär. Die gemeinnützige AG weist insgesamt ähnliche Werte wie die der Top Marken auf.

Agaplesion betreibt regionale Facebook Seiten für ihre Einrichtungen und verfolgt keine Gesamtstrategie im Social Media Segment. Dies stärkt nicht die Bekanntheit und Positionierung der Marke Agaplesion.

Marseille-Kliniken AG und Evangelische Heimstiftung GmbH nicht unter den ersten zehn Marken

Die Marseille-Kliniken AG und die Evangelische Heimstiftung GmbH befinden sich unter den zehn größten Pflegeheimbetreibern in Deutschland. Dennoch ist ihre Markenbekanntheit als schwach einzustufen. Obwohl die Marseille-Kliniken AG teilweise eine gute Sichtbarkeit aufweist, liegt sie vor allem aufgrund der schwachen Facebook-Präsenz aktuell nur im Mittelfeld. Hinzukommt ein geringer Durchschnitt an Google-Suchanfragen der Marke. Ähnlich ergeht es der Evangelische Heimstiftung GmbH.
 pflegeheimbetreiber-trends

Diagramm: Ansicht Google Trends Entwicklung der Suchbegriffe Marseille Kliniken, Agaplesion und Evangelische Heimstiftung

Wenige Betreiber achten auf einheitliche Auftritte in den Social Media Kanälen und fahren bundeseinheitliche Strategien. Kleinere Betreiber wie die Agaplesion oder die Azurit Gruppe platzieren ihre Marke sehr geschickt und schneiden im Markencheck stationärbesser ab als deutlich größere Markteilnehmer.

Das Ergebnis des Markenchecks in Zahlen

 markencheck-2014-stationaer

 

Wie wurde gemessen?

Die vorliegende multifaktorielle Analyse bezieht sich auf den Zeitraum September 2013 bis September 2014. Sie basiert auf den Online-Tools und –diensten Facebook, Google AdWords, Google Trends, dem sog. Sichtbarkeitsindex sowie dem Alexa Page Rank. Mit ihrer Hilfe konnten durchschnittliche Seitenaufrufe, Website Rankings, Social Media Signale und Suchinteressen in Deutschland erstellt und hierarchisch gegliedert werden. Für die Darstellung der Markenreichweite wurden die Präsenz und die Bekanntheit bei Facebook besonders hoch gewichtet, da es im Bereich Social Media allen Pflegeanbietern sehr schwer fällt, Reichweite und Aufmerksamkeit zu generieren. Das Google Keyword Tool und Google Trends wurden ebenfalls mit einem höheren Faktor bewertet als die Sichtbarkeit der Webseiten. Das Google Keyword Tool stellt die durchschnittlichen monatlichen Suchanfragen für einen bestimmten Suchbegriff dar. Google Trends erlaubt es das Suchvolumen dieses Begriffs über einen Zeitverlauf von 12 Monaten zu analysieren.Die Sichtbarkeit der Website wurde mit Hilfe der Rankings von Sistrix und Alexa gemessen. Aufgrund der Erfahrung der Redaktion mit den Bewertungsmustern dieser Quellen, wurden diese Faktoren nur mit geringem Einfluss auf das Gesamtergebnis in die Analyse einbezogen.Wenn Sie Interesse an einer ausführlichen Analyse Ihrer eigenen Marke haben, freuen wir uns auf den Austausch mit Ihnen.

Die Liste der 30 größten Pflegeheimbetreiber in Deutschland finden Sie in dem entsprechenden Fachartikel.


Liste der 100 größten Pflegeheimbetreiber

345€ einmalig | zzgl. USt.
    • Unternehmensprofile mit Namen und Kontaktdaten im Excel-Format
    • Anzahl der Standorte und Pflegeplätze
    • DSGVO konforme Detailinformationen
    • Aktuelle Betreiberwechsel bereits berücksichtigt