Ambulante Pflegebranche 2016

Der ambulante Sektor in der Pflegebranche ist mit einem Marktvolumen von 12,3 Mrd. Euro pro Jahr einer der bedeutenden Segmente im Gesundheitsmarkt. Zunehmend interessieren sich nationale und internationale Investoren für diesen stark wachsenden Arm der Pflege. Dieser Report soll eine Einschätzung des ambulanten Marktes in Deutschland ermöglichen.

 

Anzahl Pflegedienste pro Bundesland

In der Pflegestatistik des statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2013 werden in Deutschland 12.700 ambulante Pflegedienste geführt. Auswertungen der handelsregisterlichen Meldungen und Branchenmedien ermöglichen die Erstellung aktueller monatlicher Gründungs- und Insolvenzradare, die eine Einschätzung über das Wachstum der ambulanten Pflege ermöglichen. Durchschnittlich eröffnen pro Monat 50 neue Pflegedienste in Deutschland. Insgesamt führt die pflegedatebank.com mehr als 14.300 Standorte von ambulanten Diensten in Deutschland. Die Konkurrenzsituation unterscheidet sich erheblich in zwischen Stadt und Land sowie in den einzelnen Großstädten. (Vgl. Konkurrenzanalyse ambulanter Pflegedienste in den zehn größten deutschen Städten)

pflegedienste-pro-bundesland

Mitarbeiterzahl ambulanter Pflegedienste

Im Jahr 2013 arbeiteten im ambulanten Pflegemarkt über 320.000 Angestellte. Dies entsprach in Vollzeitstellen ca. 213.000 Angestellten. Die Mehrzahl der Angestellten ist weilblich. Die Statistik von pflegedatenbank.com zeigt, dass durchschnittlich pro Standort 22 Mitarbeiter im Einsatz sind. Die größte Abweichung liegt in Niedersachsen mit über 5 Mitarbeitern mehr pro Standort vor. Die durchschnittlich kleinsten Pflegedienste befinden sich in Mecklenburg-Vorpommern und Bayern. Lediglich 6 Prozent der Pflegedienst weisen mehr als 50 Mitarbeiter aus. Dies zeigt, dass wir von einem sehr fragmentierten Markt sprechen können.

durchschnitt-mitarbeiter-pro-pflegedienst

Kundenverteilung in der ambulanten Pflege

Im Durschnitt werden pro Standort pro Pflegedienst 93 Patienten versorgt, wobei es zwischen den Bundesländern teils erheblich Unterschiede gibt. In Niedersachsen liegt der Durschnitt mit 121 deutlich über dem Bundesschnitt. Die Bundesländer Bayern und Sachsen stechen im unteren Bereich hervor. Die Statistik von pflegedatenbank.com weicht teilweise von der des statistischen Bundesamtes ab, da ein Teil der Kunden von ambulanten Pflegedienste nicht pflegebedürftig sind, da Betreuungsdienstleistungen und hauswirtschaftliche Leistungen teilweise ausschließlich privat abgerechnet werden.

ambulante-pflege-versorgte-patienten

Verteilung Inhaberschaft ambulanter Pflegedienste

Ambulante Pflege ist im Vergleich zur stationären Pflege überwiegend in privater Trägerschaft. Mehr als 10.000 Pflegedienste sind privat geführt. Über 3.500 sind gemeinnützig. Kommunale Trägerschaften sind so gut wie gar nicht vertreten. Die größten 10 Pflegedienste in Deutschland verfügen über einen Anteil von weniger als 2 Prozent am gesamten ambulanten Markt. (Vgl. Die größten ambulanten Pflegedienste in Deutschland – Umsatz, Mitarbeiterzahlen und Ranking)

 

Qualität und Bewertung

Die Qualität der ambulanten Pflege wird jährlich durch den MDK geprüft, wobei die angewendeten Kriterien nicht allumfassend sind und auch kritisch bewertet werden müssen. Dennoch ermöglichen die Analysen einen Vergleich der Bundesländer, Regionen und einzelnen Pflegedienste. Der Mittelwert der Gesamtnoten liegt im Bundesdurchschnitt bei 1,27. Die größte Abweichung zum Mittelwert liegt in Thüringen (1,49), Nordrhein-Westfalen (1,42) und Rheinland-Pfalz (1,34).

mdk-analyse


Die 200 größten Pflegeheimbetreiber

465€ einmalig | zzgl. USt.
    • Unternehmensprofile mit Namen und Kontaktdaten im Excel-Format
    • Anzahl der Standorte und Pflegeplätze
    • DSGVO konforme Detailinformationen
    • Aktuelle Betreiberwechsel bereits berücksichtigt