Die Personalstruktur im Pflegemarkt ist weiblich – aber nicht im Management

Wie aus der Pflegestatistik des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2015 hervorgeht, ist der Bereich der Pflege sehr stark von weiblichen Pflegefachkräften geprägt. Demnach wird im Sektor der ambulanten Pflege ca. 87% der anfallenden Arbeit von weiblichen Pflegekräften getätigt. Auch im Sektor der Pflegeheime sind im Durchschnitt fast neun von zehn Angestellten des Personals weiblich (ca. 85%). (Quelle: Pflegestatistik 2015, Statistisches Bundesamt)
Mehr 40 Prozent des Personals stationärer Pflegeeinrichtungen ist älter als 50 Jahre und nicht einmal 30 Prozent des Personals ist in Vollzeit angestellt. Ähnliche Werte gelten auch für das Personal ambulanter Pflegedienste. Zwar liegt der Anteil der Mitarbeiter ab 50 Jahre mit 38,4 Prozent knapp unter dem stationären Markt, aber fast 73 Prozent des Personals ambulanter Pflegedienste arbeitet in Teilzeit.
In der folgenden Analyse wird daher untersucht, ob sich diese Personalstruktur auch in den leitenden Führungspositionen des Pflegemarktes in Deutschland widerspiegelt. Grundlage der Auswertung sind 4.863 Inhaber, Geschäftsführer, Prokuristen und Mitglieder der Geschäftsleitung aus den Bereichen stationäre Pflege, ambulante Pflegedienste und Tagespflege, die auf pflegedatenbank.com gelistet sind.
Eine erste Betrachtung zeigt, dass sich die weibliche Personalstruktur nur bedingt auf die Führungsebene im Pflegemarkt durchschlägt. Weniger als die Hälfte der Unternehmen werden von weiblichen Führungskräften geprägt.
fuehrungspositionen-im-pflegebereich

Auch eine Analyse auf Bundeslandebene liefert ein ähnliches Bild.  Lediglich fünf der 16 Bundesländer sind durch einen höheren Frauenanteil in der Führungsebene charakterisiert. Interessant ist zudem die Unterscheidung zwischen Ost und West – während Führungskräfte in Pflegebetrieben in neuen Bundesländern inklusive Berlin mit etwa 53 Prozent überwiegend von Frauen geführt werden, überwiegt in den alten Ländern mit 55 Prozent der Männeranteil in der Managementebene.

Führungskraft im Pflegemarkt durchschnittlich über 50 Jahre

Die Altersstruktur der Führungskräfte ist sowohl für Frauen als auch für Männer sehr ähnlich. Wie in der nachfolgenden Grafik dargestellt, ist diese in etwa dreiecksverteilt. Der Median und das arithmetische Mittel der Geburtsjahre liegen hierbei bei dem Jahr 1965. Damit liegt das durchschnittliche Alter von Führungskräften im Pflegebereich für Männer und Frauen bei ca. 51 Jahren.
altersstruktur-der-fuehrungskraefte-im-pflegebereich

Führungskräfte in der ambulanten Pflege weiblicher als in der stationären Pflege

Werden die einzelnen Sektoren stationäre, ambulante und teilstationäre Pflegeheim separat betrachtet, zeigen sich zwei unterschiedliche Strukturen auf. Während die Führungspositionen in Pflegeheimen und in der Tagespflege von Männern gekennzeichnet sind  (>60,0%), werden ambulante Pflegedienste vorwiegend durch weibliche Führungskräfte geprägt.
fuehrungspositionen-in-den-sektoren
Fazit: Obwohl der Pflegebreich fast ausschließlich durch weibliches Fachpersonal geprägt ist, zeichet sich dieser durch einen leicht höheren Männeranteil in den Führungspositionen aus. Das Durchschnittsalter der Führungskräfte beträgt dabei sowohl für Frauen als auch für Männer ca. 51 Jahre. In den einzelnen Sektoren Pflegeheim und Tagespflege werden sechs von zehn Führungspositionen von Männern besetzt, während der Sektor Pflegedienst durch einen leicht höheren Frauenanteil in den Führungspositionen repräsentiert wird.

Magazin

16.76€ pro Ausgabe | zzgl. 19% USt.
    • Analysen, Statistiken und Marktdaten
    • Hauptaugenmerk auf teil-, stationäre, und ambulante Pflegeunternehmen
    • Berichte über nachgelagerte Branchen
    • Als hochwertige Printausgabe