EMVIA LIVING übernimmt AVENTINUM Pflegeeinrichtungen in Sachsen mit 111 Betten

Zum Jahresbeginn gibt der Pflegeheimbetreiber EMVIA Living GmbH (Rang 12 der Top 30 Pflegeheimbetreiber 2019) mit Sitz in Hamburg und Berlin die Übernahme der Aventinum Management GmbH im Kurort Hartha bekannt und erweitert sein Angebot in Sachsen um zwei weitere Pflegeeinrichtungen. Der Seniorenwohnpark in Hartha und das Pflegezentrum Rabenau bei Dresden verfügen über insgesamt 111 vollstationäre und 42 Demenz-Hausgemeinschaftsplätze. Das Angebot wird durch 24 Tagespflegeplätze, 98 Plätze im betreuten Wohnen und einen ambulanten Pflegedienst abgerundet.

Mit dem Zuwachs vergrößert sich das junge Unternehmen um 148 Mitarbeiter auf insgesamt rund 4.300 und bietet künftig rund 5.800 pflege- und betreuungsbedürftigen Menschen ein sicheres und behagliches Umfeld in 50 Einrichtungen.

Portfolio von Emvia Living nach Übernahme von Aventinum

Alle Mitarbeiter werden von der EMVIA LIVING Gruppe weiter beschäftigt. Die Namen der Einrichtungen bleiben auch nach der Übernahme bestehen.

“Wir freuen uns sehr darauf, die Seniorinnen und Senioren begrüßen zu dürfen und unseren neuen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen bieten zu können”, teilt Markus Speckenbach, CEO der EMVIA LIVING Gruppe mit. “Die Pflegeeinrichtungen in Hartha und Rabenau bieten gleichermaßen die besten Vorrausetzungen, hohe Pflegequalität und agile Arbeitsbedingungen miteinander zu vereinen.“.

Lyoba M. Dormann und Hans-Georg Heller, Geschäftsführer der Aventinum Management GmbH, ergänzen: “Wir freuen uns, dass wir mit EMVIA LIVING einen vertrauensvollen Betreiber gefunden haben, in dessen Portfolio sich unsere Häuser bestens eingliedern werden und der unseren Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz bietet.”

(Quelle: Emvia Living)