Liste der fünf größten Betreiber für Tagespflege 2021

In Deutschland gibt es aktuell rund 5.500 Tagespflegen mit etwa 81.650 Plätzen – fast 500 weitere Tagespflegen mit mehr als 6.500 Plätzen befinden sich zurzeit zusätzlich in Vorbereitung oder in der Planung. Das starke Wachstum der Tagespflege, welches insbesondere durch die Einführung des Pflegewohngeldes (PWG) 2008 sowie durch das Pflegestärkungsgesetz (PSG) I im Jahr 2017 beflügelt wurde, setzt sich somit weiter fort. Die verfügbaren Kapazitäten haben sich in der Tagespflege seit 2008 verdreifacht. Allein im Zeitraum zwischen Ende 2019 und Ende 2020 ist die Zahl der Plätze in der Tagespflege um 8,3 Prozent gestiegen. Die Einbettung der Tagespflege in ein pflegerisches, zunehmend ambulantes Gesamtkonzept, lässt sich zunehmend beobachten.

Liste der Top 5 Betreiber Tagespflege

Zunehmend mehr Quartierskonzepte

Während mit 2.825 Standorten etwa die Hälfte der Tagespflegestandorte solitär, also ohne regionalen Bezug zu einem anderen Pflegestandort auftreten und meist von einem ambulanten Pflegedienst betrieben werden, sind bereits 12 Prozent der Einrichtungen in ein teilstationäres Quartierskonzept mit betreutem Wohnen oder Wohngemeinschaften eingebunden sowie ambulanter Pflege eingebunden. Das restliche Drittel der Tagespflegen ist in ein stationäres Setting von Pflegeeinrichtungen eingebunden. Insbesondere die Zunahme der Quartierskonzepten erklärt auch die wachsende durchschnittliche Kapazität von Tagespflegeinrichtungen.

Die im Bau oder in der Planung befindlichen Standorte liegen mit durchschnittlich 18 Plätzen deutlich über den Bestandseinrichtungen, die im Schnitt über 14 Plätze verfügen. Auch der größte Betreiber für Tagespflege, advita Pflegedienst GmbH, setzt in den 35 Bestandshäusern auf ein ambulantes Pflegekonzept mit der Einbettung der Tagespflege. Insgesamt 1.173 Plätze stehen an den 35 Standorten aktuell in der Tagespflege zur Verfügung. An den geplanten über 30 Neubauprojekten der Gruppe wird sich die Kapazität zudem in den kommenden Jahren nahezu verdoppeln.

Liste der Top 5 Tagespflegen - Grafiken und Analysen

Spezialisten und große Generalisten gleichermaßen vertreten

Mit den Johannitern ist auch ein gemeinnützig organisierter Betreiber im Ranking der Top5 Betreiber für Tagespflege vertreten. Meist eingebettet in einer stationären Einrichtung bietet der Verband an 62 Standorten insgesamt 882 Tagespflegeplätze an. Als Spezialist für ambulantisierte Wohnkonzepte oder Quartierskonzepte gilt beispielsweise die PflegeButler – Häusliche Pflege mit Stil GmbH aus Friesland. Der Betreiber von Einrichtungen für Betreutes Wohnen setzt an seinen 8 Standorte auf eine Kombination aus Wohnen, ambulante Pflege sowie Tagespflege. Die Zahl der verfügbaren Tagespflegeplätzen beläuft sich beim Pflegebutler auf 480 Plätze, die durchschnittliche Größe der Standorte liegt somit bei 60 Plätzen und damit weit über dem bundesweiten Schnitt. Sieben weitere Standorte befinden sich derzeit im Bau oder in der Planung.

Den vierten Platz belegt die carpe diem Gesellschaft für den Betrieb von Sozialeinrichtungen mbH aus Nordrhein-Westfalen. An mehr als 30 Standorten versorgt die Gesellschaft über 460 Tagespflegeplätze. Die carpe diem Gesellschaft für den Betrieb von Sozialeinrichtungen mbH wurde 1998 gegründet und hat heute ihren Sitz in Wermelskirchen. 1998 wurde das erste Haus in Niederselters bei Limburg eröffnet. Mittlerweile betreibt carpe diem 32 Einrichtungen in ganz Deutschland.

Den fünften Platz im Ranking der größten Tagespflegebetreiber sichert sich die SeniVita Social Care GmbH mit 10 Standorten für Tagespflege, an denen mehr als 400 Tagespflegeplätze angeboten werden. Der Tätigkeitsschwerpunkt von SeniVita liegt in der Alten- und Behindertenpflege, zudem betreibt SeniVita Einrichtungen in der Bildung.


Liste der Tagespflegeeinrichtungen

3790€ einmalig | zzgl. USt.
    • 5.500 Standorte von Tagespflegeeinrichtungen
    • vertriebsorientierte Aufbereitung
    • inkl. Kontaktdaten im Excel-Format