opseo erweitert Portfolio um Demenzpflege

Die opseo Gruppe (Rang 2 der Top 15 Intensivpflegebetreiber) begrüßt ein neues Mitglied in ihrer Familie, wie das Unternehmen mitteilt.

Die Hamacher Gesundheitsdienste haben sich seit ihrer Gründung 1994 von einem kleinen ambulanten Pflegedienst im Kölner Stadtteil Porz zu einem im Großraum Köln anerkannten, spezialisierten Fachpflegedienst der außerklinischen Intensivpflege entwickelt. Seit 2017 setzen sie einen zweiten Fokus auf die Pflege von an Demenz erkrankten Menschen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften.

Die Hamacher Gesundheitsdienste haben sich seit ihrer Gründung 1994 von einem kleinen ambulanten Pflegedienst im Kölner Stadtteil Porz zu einem im Großraum Köln anerkannten, spezialisierten Fachpflegedienst der außerklinischen Intensivpflege entwickelt. Seit 2017 setzen sie einen zweiten Fokus auf die Pflege von an Demenz erkrankten Menschen in ambulant betreuten Wohngemeinschaften.

Der Anschluss an die opseo Gruppe wird den Hamacher Gesundheitsdiensten inklusive den 180 Mitarbeitenden neue Impulse geben und sie darin stärken, ihren hohen Anspruch an die Qualität ihrer Leistungen im Alltag umzusetzen. Eine hohe Lebensqualität der Patientinnen und Patienten sowie die Zufriedenheit der Mitarbeitenden werden auch in Zukunft das oberste Ziel sein.

„Ich freue mich sehr, in Zukunft als Teil der opseo Gruppe die Entwicklung von Demenz-Wohngemeinschaften bundesweit zu intensivieren,“ so Markus Schmitt, Geschäftsführer der Hamacher Gesundheitsdienste.

„Wir sind stolz darauf, mit den Hamacher Gesundheitsdiensten Köln einen weiteren Verbundpartner mit exzellentem Ruf begrüßen zu können. Insbesondere das fachspezifische Wissen und der Schwerpunkt im Bereich der Demenzpflege waren für uns ein strategisch wichtiger Aspekt, da er für uns den Eintritt in ein spannendes Marktfeld bedeutet. Mit der Unterstützung von Markus Schmitt werden wir nun gezielt in diesem Bereich neue Ambitionen der Gruppe definieren sowie weiteres Wachstum und eine Ergänzung unseres aktuellen Pflegeportfolios vorantreiben“, so Simon Faiß, Geschäftsführer der opseo Gruppe.