Top Betreiber verkleinern Pflegelücke in Halberstadt – mehr als 1.000 zusätzliche Plätze benötigt

Der aktuelle Bauradar meldete mit dem Seniorenzentrum “Am Kühlinger Tor” das nunmehr dritte Projekt eines großen Pflegeheimbetreibers in Halberstadt in Sachsen-Anhalt.

Top Betreiber verkleinern Pflegelücke in Halberstadt - Neubauuebersicht

Wie die Regionalzeitung “Halberstädter Volksstimme” berichtet, baut die IMMAC für die Convivo Holding aus Berlin auf dem Gelände des ehemaligen Einrichtungshauses ein Seniorenzentrum mit Angeboten in der vollstationären Pflege (120 Plätze) und im Betreuten Wohnen (17 Wohneinheiten). Die Fertigstellung ist für 2025 geplant. Damit reiht sich die Convivo Holding in eine Reihe von großen Betreibern ein, die die Pflegelücke in Halberstadt schließen wollen – auch die Lindhorst Gruppe, die in letzter Zeit verstärkt mit Tochterfirmen wie Belia, Curavie oder Lavendio in Erscheinung getreten ist, plant Neubauten in den Bereichen der vollstationären Pflege, der Tagespflege und dem betreuten Wohnen. Ebenso wie die advita Pflegedienst GmbH , die ihr bereits im Bau befindliches advita Haus Bahnhofsplatz im Oktober 2022 mit Angeboten im betreuten Wohnen (60 Wohneinheiten), in der Tagespflege (36 Plätze) und in Wohngruppen (24 Plätze) zur Verfügung stellen will. Mit dem Pflegedienst Krüger versucht auch ein lokales Unternehmen den Pflegebedarf vor Ort aufzufangen.

Top Betreiber verkleinern Pflegelücke in Halberstadt - Bedarfsdeckung

Wie eine Analyse der pflegemarkt.com für den Standort Halberstadt und Umgebung, unter Berücksichtigung der im Bau und in Planung befindlichen Standorte ergab, zeigt sich die Kreisstadt mit einem hohen Bedarf – bis 2040 werden mehr als 1.000 zusätzliche vollstationäre Plätze von Nöten sein und auch im Bereich des betreuten Wohnens ist mit einem zusätzlichen Bedarf von mindestens 363 bis hin zu 406 zusätzlich benötigten Wohneinheiten auszugehen. Eine Übersicht über die Prognose der vollstationären Plätze können Sie als Insight-Member einsehen.


Standortanalyse stationäre Pflege

1000€ einmalig | zzgl. USt.
    • Verfügbar für ambulante & stationäre Konzepte
    • Aktuelle Bauprojekte sind berücksichtigt
    • Übersicht Bevölkerungsstruktur und Bedarfsanalyse
    • Inklusive Wettbewerbsanalyse und Preisentwicklung