Die 30 größten Pflegeheimbetreiber 2020

Der stationäre Pflegemarkt konsolidierte sich auch im Jahr 2019 weiter. Dennoch zeigt sich, wie bereits im Vergangenen Jahr, dass der Anteil der 30 größten Pflegeheimbetreiber am Gesamtmarkt gemessen an der Zahl der vollstationären Pflegeplätze nur langsam steigt. In den vergangenen vier Jahren erhöhte sich der Marktanteil der 30 größten Unternehmen um knapp 2 Prozentpunkte von 19,5 Prozent auf nunmehr 21,3 Prozent. Allerdings zeigt die Auswertung der Größenklassen der Pflegeheime, dass sich im Portfolio der Top 30 überwiegend Häuser mit mehr als 80 Betten befinden. Fast 70 Prozent der Pflegeheime, die von den 30 führenden Unternehmen betrieben werden, zählen zu dieser Größenkategorie. Dass der Pflegemarkt in Deutschland weiterhin sehr kleinteilig ist, zeigt ein Blick auf das erweiterte Ranking der größten Heimbetreiber: Etwa die Hälfte der insgesamt rund 882.000 Pflegeplätze in Pflegeheimen verteilt sich auf die 400 führenden Betreiberorganisationen

Erklärung
Um die Marktstellung der einzelnen Betriebe und deren Auswirkung auf dem stationären Pflegemarkt gerecht zu werden, sind in diesem Ranking nur stationäre Betreiber enthalten, deren Fokus auf der vollstationären Versorgung liegt. Ausschlaggebend hierfür war der prozentuale Anteil an Pflegeheimen im Vergleich zum Gesamtportfolio – dieser musste mindestens 50 Prozent betragen. Sind die Betreiber zudem noch in anderen Marktsegmenten federführend, werden sie auch dort erwähnt.

Die Redaktion
Top 30 größte Pflegeheimbetreibe 2020 Teaser Liste

Bauboom, Einzelzimmer-Quote und Konsolidierungen zeigen Auswirkung auf Bettenplätze

Insgesamt stieg die gesamte Bettenzahl von 2018 auf 2019 um rund 7.000 Plätze – während der, bereits in den vergangenen Ausgaben behandeltem, Bauboom in der Pflege für ein großes Plus an Betten sorgte, mussten jedoch auch viele Pflegeheime aufgrund der Einzelzimmerquoten in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen schließen oder zumindest Betten abbauen. In der Verteilung des positiven, wie negativen Bettenwachstums zeigten, zumindest im ersten Halbjahr, neue wie alte Bundesländer eine ähnliche Verteilung. Bei den neuen Bundesländern müssen 67 Prozent ein negatives Delta hinnehmen, bei den alten Bundesländern sind es knapp 70 Prozent. Zudem zeigt sich die Bettenabnahme in den neuen Bundesländern im niedrigen, dreistelligen Bereich. Im vergangenen Jahr war die Hälfte aller Bundesländer mit negativem Delta im östlichen Teil der Bundesrepublik.

Trotz den Herausforderungen im Segment der Pflegeneubauten wuchsen die Top 30 Pflegeheimbetreiber im Mittel organisch um 2,4 Prozent. Den prozentualen Anstieg verzeichnete hierbei der Saarländische Schwesternverband, der organisch um mehr als elf Prozent wuchs und damit von Rang 25 im Jahr 2019 auf Rang 20 im diesjährigen Ranking stieg.

Noch stärker als das organische Wachstum zeigt sich dieses Jahr jedoch das Wachstum durch Konsolidierungen und Übernahmen – im Schnitt wuchsen die Top 30 Betreiber durch diesen Faktor um rund 7,2 Prozent. Besonders zu erwähnen seien hier die Convivo Holding, welche nicht nur zu den baufreudigsten Betreibern 2019 zählt und dabei durch eine Investitionspipeline von AviaRent unterstütz wird, sondern durch Konsolidierungen dieses Jahr auch um etwa 36,5 Prozent anwuchs. Das absolut größte Wachstum durch Konsolidierung verzeichnete jedoch die Schönes Leben Gruppe, welche ihr Portfolio an vollstationären Plätzen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelte und sich damit von Rang 19 im vergangenen Jahr auf Rang 11 katapultiert. Allgemein zeigt sich in der Liste der 30 größten Pflegeheimbetreiber die starke Marktbewegung. Nur 9 der 30 Pflegeheimbetreiber behielten den Rang von 2019 bei – dazu zählten auch die 8 größten Pflegeheimbetreiber, während Rang 9 und 10 nur den Platz wechselten, zeigen sich in den Rängen 11 bis 30 die Auswirkungen engagierter Bautätigkeiten und Konsolidierungen.

Anteil der privaten Top größten Pflegeheimbetreiber 2020 am privaten Markt

Korian bleibt Primus

Weiterhin ungeschlagen auf Rang 1 der Top 30 größten Pflegeheimbetreiber bleibt die Korian Gruppe, deren Marktanteil mittlerweile die drei Prozent Hürde überwunden hat. Mit knapp 26.600 Betten in mehr als 245 Pflegeheimen zeigt sich Korian weiterhin engagiert und kann zudem in den diesjährigen Rankings auch als Top Betreiber im betreuten Wohnen und als baufreudigster Betreiber gelten. Zudem stellt Korian auch einer der Top 25 einflussreichsten Frauen in der Pflege. „Wir wollen Pflege so organisieren, dass wir eine lokale Kette von Betreuungsleistungen anbieten können: vom Ausbau der ambulanten Pflege zu Hause über Tages- und Kurzzeitpflege bis hin zur Langzeitpflege“, erklärte Korian-Chefin Sophie Boissard erst kürzlich im Handelsblatt.

Doch nicht nur das starke Wachstum zeichnet Korian aus – erst kürzlich traten Christian Garhieb und Eva Lettenmeier in den Vorstand des Unternehmens ein. Zudem gehört mittlerweile auch Elisabeth Scharfenberg dem fachlichen Beirat von Korian an. Die frühere Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen hatte sich in ihrer Zeit als Politikerin stets für die Pflege eingesetzt und sich als engagierte Streiterin für die Verbesserung der Rahmenbedingungen einen Namen gemacht. Von 2005 bis 2017 war die 56-Jährige Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecherin für Pflege- und Altenpolitik ihrer Bundestagsfraktion. Mit dieser personellen Verstärkung und dem Know-How als größter Pflegeheimbetreiber in Europa, wird Korian voraussichtlich auch im kommenden Jahr weiterwachsen und seine Position als Top Betreiber weiter halten können.

Den gesamten Text inklusive einer kompletten Liste der Top 30 Pflegeheimbetreiber erhalten Sie in der Jahresendausgabe der „Am Puls der Pflege“ 2019


Liste der 400 größten Pflegeheimbetreiber

845€ einmalig | zzgl. USt.
    • Unternehmensprofile mit Firmendaten im Excel-Format
    • Anzahl der Standorte und Pflegeplätze
    • DSGVO konforme Detailinformationen
    • Aktuelle Betreiberwechsel bereits berücksichtigt