VidaCura übernimmt Betreiber im stationären Sektor

Die zu den Top 30 Pflegeheimbetreibern 2021 gehörende VidaCura GmbH wächst weiter. Wie dem Bundeskartellamt zu entnehmen ist, übernimmt der Senkrechtstarter aus dem Jahr 2019 die WH Care Holding GmbH. Eine offizielle Freigabe ist bisher nicht erfolgt.

Die WH Care Holding GmbH mit Hauptsitz in Garbsen versteht sich als langjähriger Betreiber von Lebens- und Gesundheitszentren. Mit 1.169 Pflegebetten in 14 aktiven Pflegeheimen liegt dabei der Fokus auf dem stationären Sektor. Außerdem ist der Betreiber mit 4 Standorten im Betreuten Wohnen und 2 Tagespflegen mit 138 bzw. 40 Plätzen vertreten. Zudem befinden sich aktuell 11 Standorte im Bau, zum aktuellen Portfolio kommen ebenfalls 2 im Bau befindliche Pflegedienste hinzu.

Das aktuelle Portfolio von VidaCura mit 38 Pflegeheimen und 2.328 Betten, 19 Standorten für Betreutes Wohnen und 673 Kapazitäten, 11 Tagespflegen, einer Wohngruppe sowie 8 Pflegediensten mit 450 versorgten Patienten bekommt somit durch den Betreiber erheblichen Zuwachs.

Die VidaCura hat sich vor allen Dingen auf den Bereich Pflegeheime und betreutes Wohnen spezialisiert. Der Großteil der Einrichtungen von VidaCura liegt dabei in den beiden Einwohnerstärksten Bundesländern Bayern und Nordrhein-Westfalen. Zusätzlich ist die VidaCura noch in Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen vertreten. Seit November 2020 wird VidaCura durch den Finanzinvestor Ergon Capital unterstützt. Ergon ist bereits mit dem Betreiber opseo in der außerklinischen Intensivpflege präsent.