Vielen Dank, dass Sie sich für die Daten und Statistiken von pflegemarkt.com interessieren! Dies hier sind die größten Intensivpflegedienste 2022 – hier kommen Sie zu dem aktuellen Artikel der größten Intensivpflegedienste 2023

Das vergangene Jahr hielt in der außerklinischen Intensivpflege einige Übernahmen bereit – gerade unter den 15 größten Intensivpflegediensten. Auch im Bereich der Neugründungen zeigte sich der Markt agil und verzeichnete sogar eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr – und mit dem IPREG stand bereits ein Gesetz in den Startlöchern, dass die außerklinische Intensivpflege verändern könnte.

Inhaltsverzeichnis:

  • Wachstum der ambulanten Intensivpflege bei rund 6 Prozent
  • Deutsche Fachpflege & Bonitas weiterhin auf Rang 1 der größten Intensivpflegedienste
  • Große Übernahme durch Linimed
  • Weitere Übernahmen prägen die außerklinische Intensivpflege
  • Kommende Auswirkungen durch das IPREG
  • Wachstum der ambulanten Intensivpflege bei rund 6 Prozent

    Die Zahl der Pflegedienste, die außerklinische Intensivpflege anbieten, stieg im Jahr 2021 um etwa 6 Prozent auf insgesamt rund 1.500 Pflegedienste – davon bieten etwa 650 Pflegedienste überwiegend oder ausschließlich außerklinische Intensivpflege an. Damit bleibt das prozentuale Wachstum in der außerklinischen Intensivpflege kontant, nachdem es im Jahr 2019 erstmals gesunken war (5,5 Prozent) – zuvor lag es bei etwa 7 Prozent pro Jahr.

    Wachsende Anzahl ambulanter Intensivpflegedienste 2014 – 2022

    Auch im Bereich der Intensivpflegewohngemeinschaften zeigte sich ein weiteres Wachstum – zum Anfang des Jahres 2022 werden in etwa 1.150 Wohngemeinschaften rund 8.000 Plätze angeboten. Rund die Hälfte dieser Einheiten werden von den führenden Top 15 Intensivpflegediensten betrieben. Ergänzt werden die ambulant versorgten Wohngruppen durch etwa 300 weitere Einrichtungen in einem stationären Setting.  Etwa die Hälfte der rund 20.000 Intensivpatienten in Deutschland wird somit in einer Intensiv-WG oder einer stationären Intensivpflegeeinrichtung versorgt – Tendenz steigend.

    Deutsche Fachpflege & Bonitas weiterhin auf Rang 1 der größten Intensivpflegedienste

    Eine Steigerung, die auch bei der Deutschen Fachpflege Holding und der Bonitas Holding nicht ohne Folgen blieb – die beiden Pflegedienste stellen als Verbund weiterhin den ersten Platz im Ranking der außerklinischen Intensivpflege – mit zusammen rund 180 Wohngruppen für die außerklinische Intensivpflege. Bis auf ein moderates organisches Wachstum machten die beiden Unternehmen jedoch nach einer starken Phase der Übernahmen in den vergangenen Jahren im Jahr 2021 nicht weiter auf sich aufmerksam.

    Die Liste der Top 15 Intensivpflegedienste 2022

    Anders verhielt es sich indes mit anderen Betreibern der Top 15 außerklinische Intensivpflege, welche sich im 2021 durch einige Übernahmen weiter verstärkten. Insbesondere fällt dabei die CCC Care Concepts Company GmbH mit Sitz in Starnberg auf – im Vergangenen Jahr bereits von uns als Newcomer gehandelt, gelang dem Pflegedienst nun der Sprung in die Top 15. Geschäftsführer Thomas Härle, begleitete bereits als CEO und Gesellschafter den Aufbau der Deutschen Fachpflege Gruppe, während Martin Kubitscheck – ebenfalls CEO – zuvor Global Head Clinic Business/Intensive Care bei der Linde Group war. Die Linde Group war selbst bis zur Veräußerung dieses Segments 2018 an die Deutsche Intensivpflege Holding (heute opseo) in der außerklinischen Intensivpflege aktiv.

    Große Übernahme durch Linimed

    Eine der größten Übernahmen in der außerklinischen Intensivpflege 2021 war dabei ohne Zweifel die Übernahme der Vitalis Holdco GmbH durch die Linimed Gruppe (Rang 3) gleich zu Beginn des Jahres. Die Vitalis Holdco GmbH ist dabei das Mutterunternehmen der DPG Deutsche Pflegegruppe GmbH. Der Betreiber aus Frankfurt am Main verfügt über 33 Wohngruppen, 11 Pflegedienste und drei Tagespflegen. Mit der Übernahme wandert die DPG von ihrem bisherigen Investor, der Bregal Unternehmerkapital, zu welcher die DPG seit 2018 gehörte, zu GHO Capital Partners LLP, dem Investor der Linimed Gruppe, welcher diese seit 2018 hält. Zuvor (2014 bis 2018) war die Linimed Gruppe im Portfolio der Vitruvian Partners LLP.

    Nach der großen Übernahme zu Beginn des Jahres unterschrieb die Linimed Gruppe im Februar 2021 auch eine 50prozentige Beteiligung an der MHP Mobile HauskrankenPflege GmbH. Die MHP verfügt an zwei Wohngruppen-Standorten in Reutlingen über insgesamt 10 Plätze. Der in Tübingen stationierte ambulante Pflegedienst versorgt laut letztem MDK-Bericht insgesamt 17 Patienten.

    Die MHP bietet, neben ihrem Angebot in den Wohngruppen zudem auch eine 1:1-Versorgung für Schwerstpflegebedürftige an.

    Weitere Übernahmen prägen die außerklinische Intensivpflege

    Mit der Livreo GmbH trat zudem ein weiter der 15 größten Intensivpflegedienste bei einer Transaktion in Erscheinung – Mitte März 2021 übernahm der Betreiber für die außerklinische Intensivpflege die ebenfalls auf diesen Bereich fokussierte Beix Pflege GmbH. Die Beix Pflege GmbH bietet dabei in gleich zwei Wohngemeinschaften Platz für 17 Patienten mit Bedarf an Beatmungspflege. Mit der Übernahme wächst Livreos Portfolio an WG Plätzen in Nordrheinwestfalen um ganze zwölf Prozent – die Anzahl der ambulanten Versorgungen immerhin noch um drei Prozent.

    Bereits im Rückblick der Intensivpflege für das Jahr 2019 fiel Livreo ins Auge – das erst Ende 2018 im Handelsregister eingetragene Unternehmen zählte bereits damals zu den aussichtsreichsten Neueinsteigern in der außerklinischen Intensivpflege. Zu Beginn des Jahres 2019 hatte die Tulipa Care GmbH, Tochterunternehmen der Livreo GmbH den Baden-Württembergischen Anbieter außerklinischer Intensivpflege „PGS Baden-Württemberg GmbH“ übernommen und somit seinen Marktstart eingeläutet. Im Jahresverlauf 2019 kamen mit der immerda GmbH, der Ambulante Intensivpflegedienst Herz GmbH, der Gesundheitspflege Helle-Mitte GmbH und der Intensivpflege Herz und Hand GmbH weitere Unternehmen hinzu – im Ranking der 15 größten Betreiber für Intensivpflege verzeichnet die Livreo nun mehr als 650 Versorgungen.

    Doch auch die opseo Gruppe fiel durch einige Übernahme – insbesondere im Bereich der außerklinischen Intensivpflege für Kinder – auf. So schloss sich im April 2021 der im Süd Westen Baden Württembergs führende Kinderpflegedienst Kidi, Kinderkranken und Intensivpflege Dienst aus Villingen- Schwenningen der Gruppe an.

    Ein besonderes Augenmerkt darf zudem auf eine Übernahme gelegt werden, die erst nach Redaktionsschluss für die Top 15 stattfand: Die Übernahme der A.I.H. durch die opseo Gruppe – die A.I.H. – Ambulante Intensivpflege Holding GmbH ist ein Zusammenschluss zweier in der Intensivpflege erprobten Unternehmen – die HERO GmbH und die A.I.B. Wohngruppen GmbH. Die A.I.H. war dabei, ebenso wie die opseo Gruppe eine der Top 15 Intensivpflegedienste in Deutschland – mit der Übernahme verstärkt das Unternehmen daher noch einmal deutlich eine Stellung in diesem komplexen Angebotsfeld. Alle Informationen zu dieser Übernahmen lesen Sie in unserer Analyse.

    Zusätzlich wurde kurz vor Veröffentlichung dieses Artikels eine weitere geplante Übernahme bekannt:
    Wie dem Bundeskartellamt zu entnehmen ist, plant die Linimed (Rang 3 Top 15 außerklinische Intensivpflegedienste 2022) die Übernahme der Alpha Care GmbH. Diese Übernahme wäre, nach der Übernahme der AIH durch opseo bereits die zweite große Übernahme zwischen zwei Betreibern der Top 15 außerklinische Intensivpflege im Jahr 2022.
    Die Alpha Care GmbH, deren Übernahme durch Linimed noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden steht, ist der Eigentümer der Livreo GmbH, die nach Linimed auf Rang 4 der größten Pflegedienste im Bereich der außerklinischen Intensivpflegedienste steht. Mit der Übernahme schickt sich Linimed an mit opseo um den zweiten Platz in der Aufstellung der größten Betreiber für Intensivpflege zu konkurrieren.

    Kommende Auswirkungen durch das IPREG

    Doch nicht nur die größten Intensivpflegedienste bauten ihr Angebot weiter aus – auch die Korian Deutschland erweiterte ihr Portfolio um den „Intensivpflegedienst Lebenswert (IPDL)“ im Kreis Ellwangen (Baden-Württemberg). Das Angebot des Pflegedienstes umfasst die Intensiv- und Beatmungspflege zu Hause oder in speziellen Wohngemeinschaften sowie einen Ambulanten Dienst für die Seniorenpflege zu Hause. Diese Übernahme unterstreicht nicht nur den immer weiter ausfächernden interdisziplinären Ansatz der Korian, sondern sollte auch unter den Vorzeichen des IPREG bewertet werden – denn das nicht ganz unumstrittene, Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPREG) befand sich 2021 in der ersten Umsetzungsphase.

    Intensivpflege Marktverteilung

    Ein besonderer Fokus des IPREG liegt dabei auf einer Veränderung der Finanzierung der stationären Intensivpflege. Vor dem IPREG war die stationäre Intensivpflege, im Vergleich zur ambulanten Intensivpflege und der Intensivpflegeversorgung in einer Wohngruppe, die kostenintensivste Versorgungsform (für diejenigen, die sie in Anspruch nehmen). Intensivpflegebedürftige mussten oft hohe Eigenanteile (Investitionskosten, einrichtungseinheitliche Eigenanteile, Unterbringung und Verpflegung) zahlen.

    Um Betroffene und Angehörige finanziell zu entlasten und die stationäre Intensivpflege zu stärken, hat der Gesetzgeber im IPREG festgelegt, dass die Eigenanteile für die stationäre Intensivpflege komplett von der Krankenkasse übernommen werden.

    Grund für die Stärkung der stationären Intensivpflege ist, dass sich der Gesetzgeber wünscht, die Qualität in der stationären Intensivpflege besser kontrollieren und sicherstellen zu können. Noch lässt sich die Auswirkung des neuen IPREG nicht durch statistische Erhebungen ermessen, dennoch wird das Gesetz die Struktur des Marktes voraussichtlich in den nächsten Jahren weiter ändern – wenngleich auch die vorhandenen Kapazitäten für außerklinische Intensivpflege im stationären Segment nur sehr beschränkt sein dürften und die außerklinische Intensivpflege durch Pflegedienste oder in WGs weiterhin unverzichtbar bleibt.

    Die Liste der 15 größten Intensivpflegedienste 2022

    wdt_IDPlatzAnbieter außerklinischer Intensivpflege in DeutschlandPflegediensteWohngruppenVersorgungen (kumulierte Zahl der MDK Berichte)
    11Deutsche Fachpflege Holding GmbH321322.647
    21Bonitas Holding GmbH & Co. KG36453.882
    32opseo (Deutsche Intensivpflege Holding B.V.)351161.250
    43Linimed GmbH18821.517
    54Livreo GmbH1133656
    65Pflegewerk Managementgesellschaft501.545
    76RENAFAN GmbH8193.309
    87aiutanda GmbH852.315
    98ISA AMBULANT GmbH22556
    109AIR Kranken- und Intensivpflege GmbH23303
    1110VitalAire GmbH920133
    1211GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH820176
    1312A.I.H. - Ambulante Intensivpflege Holding GmbH32382
    1413Jedermann Gruppe e.V.15205
    1514Hermes Intensivpflege GmbH10196
    1615CCC Care Concepts Company GmbH87194
    PlatzAnbieter außerklinischer Intensivpflege in DeutschlandPflegediensteWohngruppenVersorgungen (kumulierte Zahl der MDK Berichte)