19.02.2024 – Villa-Vitalia Pflegeheim Falkenhof schließt

Nach der Bekanntmachung der Insolvenz der Villa Vitalia kommt es nun zur ersten Schließung einer Einrichtung. Das Senioren- und Pflegeheim Falkenhof im niedersächsichen Seevetal wird Ende Februar den Betrieb einstellen.

Die Einrichtung wurde im Frühjahr 2022 von der Villa Vitalia Gruppe übernommen. Von 1995 bis zur Übernahme durch Villa Vitalia war der Falkenhof im Besitz von Diethardt Trautvetter. Die Einrichtung bietet Platz für 56 Pflegebedürftige. Derzeit versorgt das Pflegeheim Falkenhof etwa 29 Pflegebedürftige, die nun von der Schließung betroffen sind. Darüber hinaus betrifft die Schließung auch etwa 50 Mitarbeitende.

In Seevetal gibt es vier weitere stationäre Pflegeeinrichtungen, die insgesamt 368 Pflegeplätze zur Verfügung stellen. Darunter sind unter anderem Einrichtungen der CURA Unternehmensgruppe und der Schönes Leben Gruppe.

02.01.2024 – Villa Vitalia Gruppe stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Die Krise in der Pflegebranche setzt sich fort: Die Villa Vitalia Gruppe hat Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für wesentliche Teile der Gruppe gestellt

Am 28.Dezember 2023 hat die Villa Vitalia Gruppe beim zuständigen Amtsgericht in Schwerin Anträge auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die wesentlichen operativen Gesellschaften der Gruppe gestellt. Das Gericht hat daraufhin den Sanierungsexperten Dr. Malte Köster, Partner der Kanzlei WILLMERKÖSTER, zum vorläufigen Insolvenz-verwalter der jeweiligen Gesellschaften bestellt. WILLMERKÖSTER zählt zu den leistungsstärksten Insolvenzkanzleien in Deutschland und verfügt über weitreichende Sanierungserfahrung im Pflegesektor. Zuletzt war Dr. Köster u.a. in den Insolvenz- und Sanierungsverfahren bei der Hansa Gruppe und bei Convivo tätig.

Zusammen mit seinem Team um Kanzleipartner Marc Kampfenkel hat der vorläufige Verwalter die Arbeit im Unternehmen bereits aufgenommen und ist dabei, sich vor Ort ein Bild der wirtschaftlichen Situation der Gruppe und der einzelnen Tochterunternehmen zu verschaffen. Parallel liegt der Fokus in der ersten Phase des vorläufigen Verfahrens darauf, die Pflege und Versorgung in den fünf stationären Einrichtungen der Gruppe sowie im zugehörigen ambulanten Pflegedienst „Cairful“ mit neun Standorten in Deutschland sicherzustellen. Aktuell laufen Pflege und Versorgung weiter. Die Gehälter der Beschäftigten sind bis einschließlich Februar 2024 über das Insolvenzgeld abgesichert.

Die inhabergeführte Unternehmensgruppe Villa Vitalia ist seit über 20 Jahren im Pflegemarkt mit Seniorenimmobilien und Projektentwicklung für Pflegeimmobilien sowie in der stationären und ambulanten Pflege tätig. Zur Gruppe zählen u.a. insgesamt mehrere stationäre Pflegeeinrichtungen in Kirchgellersen bei Lüneburg, Seevetal/Maschen, Boizenburg, Brunsbüttel und Weißenstadt mit insgesamt rund 250 Beschäftigten sowie mehrere in der Cairful Group zusammengefasste Gesellschaften im Bereich der ambulanten Pflege in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mit rund 200 Beschäftigten. Insgesamt wurden für 18 Gesellschaften der Unternehmensgruppe Insolvenzanträge gestellt. Neben dem stationären und ambulanten Pflegebereich betreffen diese Insolvenzanträge auch die FIDUS Hausverwaltung, die Villa Vitalia Consulting sowie die AKM Planungs-, Bau- und Projektentwicklungsgesellschaft. Die weiteren Aktivitäten der Gruppe im Bereich Pflegeimmobilien sind von den Insolvenzanträgen aktuell nicht betroffen.

Dr. Wolfgang Röhr, Gründer und Vorstand der Villa Vitalia AG: „Wir haben uns lange gegen die Branchenkrise gestemmt. Letztlich mussten wir erkennen, dass es nicht reicht. Der Schritt, die Restrukturierung der Gruppe unter dem Schutz des Insolvenzrechts fortzusetzen, ist uns schwergefallen. Aber die Zahlen sprechen nun einmal eine eindeutige Sprache. Gemeinsam mit den Sanierungsexperten an unserer Seite werden wir jetzt alles dafür tun, neue Zukunftsperspektiven zu erarbeiten.“

Dr. Malte Köster, als vorläufiger Insolvenzverwalter: „Die Branchenkrise in der Pflege setzt sich fort. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung arbeiten wir mit Hochdruck daran, die pflegerische Versorgung der Seniorinnen und Senioren in den stationären Einrichtungen und im ambulanten Pflegebereich dauerhaft sicherzustellen. Das ist jetzt das Wichtigste.  Gleichzeitig sind wir dabei, uns ein Bild der wirtschaftlichen Situation der Gruppe zu verschaffen. Wir wissen aus der Erfahrung, dass es gerade in den ersten Tagen eines Insolvenzverfahrens viele Fragen und auch Sorgen gibt. Wir nehmen dies sehr ernst und bitten gleichzeitig um etwas Geduld. Sorgfalt geht vor Schnelligkeit. Wenn wir Transparenz geschaffen haben und offene Fragen beantworten können, werden wir zeitnah und laufend informieren. Wir werden nichts überstürzen und suchen das Gespräch mit allen Beteiligten und der zuständigen Heimaufsicht, um so schnell wie möglich klare Perspektiven für die Seniorinnen und Senioren in den Einrichtungen und ihre Angehörigen sowie für die Menschen, die auf die Pflegedienste der Gruppe angewiesen sind, zu schaffen.“

Eine wesentliche Ursache der finanziellen Schieflage bei der Villa Vitalia Gruppe ist die aktuelle Strukturkrise im Pflegesektor. Diese ist gekennzeichnet durch Fachkräftemangel und zu niedrige Belegungszahlen und hat in der Branche in den zurückliegenden Monaten bundesweit zu einer zunehmenden Zahl von Insolvenzen geführt. Dabei wirkten sich weitere Belastungen, wie stark zuletzt gestiegene Energie- und Sachkosten oder allgemeine Preissteigerungen, verschärfend aus. Viele Unternehmen und Einrichtungen im Pflegebereich konnten dies nicht länger kompensieren.

Übersicht: Wer übernimmt welche Villa Vitalia – Standorte?

Um Ihnen in diesem Zusammenhang einen stets aktuellen Überblick zu gewährleisten, finden Sie nachfolgend eine Übersicht aller Standorte der Villa Vitalia Gruppe und deren aktuellen Status. Zur besseren Übersicht können Sie die untenstehende Liste nach Ihren eigenen Vorgaben filtern. Basis der Auflistung ist die vollständige Pflegedatenbank von pflegemarkt.com. Details zu den Übernahmen finden Sie in diesem Artikel, der laufend aktualisiert wird.

wdt_IDPM IDNameSektorOrtStatusbereits übernommenBetreiber
116065547cAIRful med GmbHPflegedienstWismaraktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
250004727CAIRFUL med GmbH Standort KamenPflegedienstKamenaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
350007714Cairful med GmbH Ambulanter PflegedienstPflegedienstDörnickaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
4200137269Cairful med Niedersachsen - Ambulanter PflegedienstPflegedienstLinsburgaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
526055459Altenpflegeheim WeißenstadtPflegeheimWeißenstadtaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
626056228Senioren- und Pflegeheim FalkenhofPflegeheimSeevetalpassivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
726056902Villa am ParkPflegeheimBremenaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
826058239Haus Uthaven GmbHPflegeheimBrunsbüttelaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
926058685Bella Vita Haus HilsenPflegeheimKirchgellersenpassivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
1026061936Wohnpark an den Eichen GmbHPflegeheimBoizenburgaktivneinVilla Vitalia Gesundheit und Pflege AG
PM IDNameSektorOrtStatusbereits übernommenBetreiber