CURATA Care Holding übernimmt Seniorenresidenz Lehnschulzenhaus mit 138 Betten

Am 23. März 2021 hat die CURATA Care Holding (Rang 20 der Top 30 Pflegeheimbetreiber 2021) die Übernahme der neuen Seniorenresidenz Lehnschulzenhaus im brandenburgischen Heidesee gefeiert.

„Wir freuen uns, dass wir trotz aller Einschränkungen die Übernahme des Lehnschulzenhaus in Heidesee feiern konnten. Die große Feier mit unseren zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern holen wir nach, sobald die Situation dies zulässt“, sagt Bardo Mann, Geschäftsführer der CURATA Care Holding. Die Inbetriebnahme der Einrichtung ist für nächsten Monat vorgesehen.

Die Pflegeeinrichtung An der Dahmebrücke 2 liegt im Ortsteil Prieros  inmitten des Erholungsgebietes Dahme-Spreewald und weist eine  Gesamtnutzfläche von rund 6.200 qm auf.

Die Pflegeeinrichtung An der Dahmebrücke 2 liegt im Ortsteil Prieros inmitten des Erholungsgebietes Dahme-Spreewald und weist eine Gesamtnutzfläche von rund 6.200 qm auf. Das Objekt wurde auf einem knapp 6.300 qm großen Grundstück realisiert und verfügt über insgesamt 138 moderne und barrierefreie Zimmer sowie über großzügig gestaltete Aufenthaltsbereiche. Der Fluss Dahme und umliegende Seen sind fußläufig zu erreichen. Die Nahversorgung wird durch einen Supermarkt im Ortskern gewährleistet. Arztpraxen, eine Apotheke, eine Physiotherapie sowie ein Friseur befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Umgebung.

Ursprünglich sollte einst die Armonea Gruppe das Pflegeheim unter dem Namen „Pflegezentrum Prieros „betreiben. Diese, mittlerweile zum französischen Betreiber Colisée (Rang 4 der Top 25 Pflegeheimbetreiber in Europa) gehörende Gruppe, war in Deutschland durch die Deutsche Pflege und Wohnen GmbH vertreten. Anfang 2020 übernahm jedoch die deutsche Argentum Holding (Rang 22 der Top 30 Pflegeheimbetreiber 2021) alle Pflegeheime der DPUW und Armonea verließ somit den deutschen Markt (wir berichteten).

(Quelle: Curata)