Marktanalyse ambulante Pflegedienste 2021

Letztes Update: 01.11.2021

Die Landschaft der ambulanten Pflege gilt nicht ohne Grund als eine der tragenden Säulen unseres deutschen Pflegesystem – rund 16.700 Pflegedienste versorgen zur Zeit im ganzen Land mehr als 1,6 Millionen Patienten. Der ambulante Pflegemarkt ist dabei immer wieder lokalen Schwankungen unterworfen, wie die Marktanalyse 2021 zeigt.

Marktanalyse ambulante Pflege Update 2021 - Entwicklung ambulante Versorgungen nach SGB XI seit 2007

Durchschnittlich versorgt ein Pflegedienst in Deutschland etwa 101 Patienten – damit kommen die aktuell 16.700 Pflegedienste auf eine Gesamtversorgung von etwa 1.684.800 Patienten. Die amtlichen Statistiken gingen für Ende 2019 nur von 982.604 durch ambulante Pflegedienste versorgte Patienten aus. Während die amtlichen Angaben jedoch ausschließlich Leistungen der Pflegekassen nach SGB XI berücksichtigen, beinhaltet die Datengrundlage dieser Analyse auch Leistungsempfänger der Krankenkassen nach SGB V sowie Privatzahler. Ausgewertet wurden die in den aktuellen Transparenzberichten enthaltene Information zur Anzahl aktueller Versorgungen der Pflegedienste; somit wird eine möglichst realitätsnahe Analyse der aktuellen ambulanten Strukturen mit höchst möglicher Aktualität garantiert.

Mecklenburg-Vorpommern überdurchschnittlich versorgt, Bayern mit Potenzial

Marktanalyse ambulante Pflege Update 2021 - Versorgungen pro 10.000 Einwohner ab 65 Jahren im Jahr 2021

Dabei ist die Versorgung jedoch nicht in allen Bundesländern gleichmäßig strukturiert und verbreitet. Zum bestmöglichen Vergleich der unterschiedlichen Bundesländer wird im weiteren Verlauf des Artikels die ambulanten Versorgungen auf Versorgungen pro 10.000 Einwohner ab 65 Jahren potenziert. Eine besonders gute Versorgung durch Pflegedienste weisen Mecklenburg-Vorpommern (1.292 Versorgungen pro 10.000 Einwohner ab 65 Jahren) und Sachsen-Anhalt (1.150 Versorgungen pro 10.000 Einwohner ab 65 Jahren) auf. Während insbesondere Bayern und das Saarland eine unterdurchschnittliche Versorgung durch ambulante Pflegedienste aufzeigt. Die Stadtstaaten Bremen und Hamburg zeigen eine überdurchschnittliche Versorgung durch ambulante Dienste, während die Hauptstadt mit rund 845 Versorgungen pro 10.000 Einwohnern ab 65 Jahren eher im unteren Drittel des Ländervergleichs spielt.

Marktanalyse ambulante Pflege Update 2021 - Anteil der Top 15 Pflegedienste am ambulanten Pflegemarkt 2020

Bei der Betrachtung der Marktaufteilung, insbesondere im Bereich der 15 größten Pflegedienste 2021, fällt erneut ein deutliches Wachstum ins Auge: Versorgten die 15 größten Pflegedienste im vergangenen Jahr noch rund 4,4 Prozent aller insgesamt ambulant versorgten Patienten, wächst dieser Anteil für das Jahr 2020 um 0,3 Prozentpunkte auf nunmehr 4,7 Prozent. Damit bleibt das Wachstum der größten Versorger auch im Vergleich zu den Vorjahren weiterhin sehr stabil. Auch von 2016 auf 2017 wuchs der prozentuale Anteil der versorgten Patienten am Gesamtmarkt um 0,3 Prozentpunkte; von 2017 auf 2018 sogar um 0,4 Prozentpunkte. Eine genauere Betrachtung der größten Betreiber erhalten Sie in unserem Artikel über die Top 15 Pflegedienstbetreiber 2021.

Spezialisierungen nehmen zu

Der ambulante Pflegemarkt ist das kleinteiligste Segment der Pflege in Deutschland und wird vor allen Dingen von privaten und Inhabergeführten Pflegediensten ohne Gruppenzugehörigkeit geprägt. Einen genaueren Blick auf die Verteilung der Gruppengröße – und der Ausprägung in der Stadt und auf dem Land – erhalten Sie in einer separaten Analyse.

Transaktionen im ambulanten Sektor weiterhin relevant

In der Analyse für die 1. Jahreshälfte 2021 waren zum Stichtag 30.06.2021 insgesamt 45 Pflegeheime mit knapp 3.300 Betten, 34 betreute Wohnanlagen mit rund 1.500 Wohnungen, 30 Tagespflegen mit über 1.100 Plätzen, sowie 30 Pflegedienste mit mehr als 2.700 versorgten Patienten und 21 Wohngruppen mit etwa 100 Plätzen Teil von betrieblichen Übernahmen.

Eine genaue Analyse der übernommenen Dienste im ersten Halbjahr 2021 erhalten Sie in unserem Pflegemarkt.Insight-Artikel: M&A-Transaktionen in der Pflege in der 1. Jahreshälfte 2021

Eine Übersicht über die Entwicklung des Transaktionsgeschehens in der Pflege seit 2018 können Sie ebenfalls bei uns lesen: Überblick über den Dealmarkt in der Pflege: 2018 bis 2020

Fazit

Der ambulante Pflegemarkt zeigt sich weiterhin als stark fragmentierter Markt, dessen Versorgungsquote je nach Bundesland und Landkreis stark schwankt. Als besonders erfolgreich präsentieren sich dabei nicht nur spezialisierte Unternehmen – auch der Verbund mit weiteren Leistungsangeboten wie betreute Wohneinheiten, Tagespflegen oder Wohngruppen stärken die ambulanten Dienste und ermöglichen weiteres Wachstum.


Analyse der ambulanten Pflege in Deutschland

940€ einmalig | zzgl. USt.
    • 400 Landkreise mit ID & Bevölkerungsdaten
    • Anzahl der Pflegedienste und versorgte Kunden je Landkreis
    • Kennzahlen (Punktwert) & Differenzierung privat / gemeinnützig
    • Aufbereitet im Excel-Format